post

DJK Thanndorf besiegt den Tabellenführer und überwintert auf einem Relegationsplatz!

DJK Thanndorf – SV Landau/Isar 2:0

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Hafeneder F., Münsch M., Tafelmeier M., Bienas R., Sager L., Geissl M., Roth M., Thalmeier M., Leitl T. Ersatz: Huber M., Kirchberger M., Vogl A.

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen den Tabellenführer für eine Überraschung sorgen. Bei der Heimelf stimmte von Anfang an Einstellung und Wille um in dieser Partie bestehen zu können. Beide Mannschaften hatten in den ersten 15 Minuten Torabschlüsse, die aber das Ziel jeweils verfehlten. In der 20 Minute schichte Tobias Leitl dann Martin Thalmeier, der im Laufduell an den Ball kam aber knapp verfehlte. Nur eine Minute später kam Landau zu einem Abschluss aus 16 Metern, der aber zu zentral platziert wurde. In der 31 Minute spielte Markus Münsch einen pass auf Martin Thalmeier, der durch die gegnerische Hälfte marschierte und zum 1:0 abschloss. In der 39 Minute war dann Landau wieder gefährlich, aber Andreas Thalmeier konnte den Ball halten. In der 44 Minute bekam Martin Thalmeier von Tobias Leitl den Ball in den Strafraum gechippt, verfehlte aber knapp das Gehäuse. Mit dem Pausenpfiff kam Landau zu einer weiteren Torchance, die Andreas Thalmeier abwehren konnte. Die Gäste kamen gefährlicher aus der Kabine. Ein Gästestürmer köpfte in der 52 Minute eine Flanke von Links, Freistehend aus acht Metern, über das Tor. In der 60 Minute kam Landau wieder über Links, der Ball durchquerte den Strafraum unserer DJK ohne einen Abnehmer zu finden. Nach 63 Minuten bekam Landau eine Ecke, bei der Radek Bienas einen Kopfball auf der Linie abwehren musste. Selbiger Spieler erzielte in der 67 Minute das 2:0 per leicht abgefälschten Freistoß. Der Gast war nun wie schon über fast die gesamte Spieldauer dominant, konnte aber die erspielten Torchancen nicht verwandeln. In der 81 Minute konnte der Torhüter der Gäste einen Weitschuss von Lukas Sager, noch über die Latte lenken. Da unsere Farben in den letzten Minuten sehr gut verteidigten, konnte der Heimsieg unter Dach und fach gebracht werden. Mit diesem nicht unverdienten dreier überwintert man auf Tabellenplatz zwölf.

post

Zweite besiegt Tabellenführer 3:2, Erste unterliegt mit 0:3 in Gangkofen!

TSV Gangkofen II – DJK Thanndorf II 2:3

Aufstellung: Kagerer St., Huber M., Wimmer J., Bachmaier T., Läng A., Zeaiter D., Roth M., Läng M., Eder A. Ersatz: Stadler M., Ostner Chr., Lehner R.

Unsere Zweite Mannschaft spielte zwecks Spielermangel im 9 gegen 9 beim Tabellenführer aus Gangkofen. Auf dem großen Platz der Hausherren versuchte unsere Elf aus einer stabilen Defensive heraus zu agieren. In der 7 Minute bekam Gangkofen einen Freistoß zugesprochen, den sie zum 1:0 verwandelten. Unsere Mannschaft wirkte aber nicht geschockt, sondern schlug schnell zurück. Nach einem weiten Flugball von Mario Läng, nutzte Denis Zeaiter eine Unachtsamkeit zum 1:1 (10 Minute) Ausgleich. Nach etlichen Torchancen auf beiden Seiten kam unsere Mannschaft in der 38 Minute zur 1:2 Führung. Von Rechts spielte Denis Zeaiter einen Pass durch die Schnittstelle der Abwehr, hier nutzte Mario Läng den Platz und traf ins linke Eck. Im zweiten Spielabschnitt begannen die Hausherren druck aufzubauen, unsere Defensive hielt aber gut dagegen. Bei einem Kontergegenstoß nach einer Ecke, spielte Gangkofen seine Geschwindigkeitsvorteile aus und traf zum 2:2 (62 Minute) Ausgleich. Doch unsere DJK hatte wiederum die passende Antwort. In der 65 Minute spielte Michael Roth von links auf Mario Läng, der im Strafraum frei stehend, zum 2:3 ins rechte Eck traf. Unsere Mannschaft verwaltete das Spiel und setzte nun auf Konterfußball. Die Gastgeber hingegen rannten pausenlos an, waren aber im letzten Drittel nicht gefährlich genug. Unsere Elf hätte in der 80 Minute den Deckel drauf machen können, doch Pawo scheiterte am Querbalken. So musste man bis zur letzten Minute kämpfen um den Sieg zu erringen. Aufgrund der unfairen Spielweise, gepaart mit unplatzierten Bemerkungen einiger Akteure, ist der Sieg noch schöner.

TSV Gangkofen – DJK Thanndorf 3:0

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Münsch M, Hafeneder F., Gamsreiter F., Sager L., Bienas R., Hartl P., Geissl M., Kirchberger M., Leitl T. Ersatz: Vogl A., Thalmeier M.

Unsere Erste Mannschaft wollte beim Bezirksligaabsteiger ein weiteres Erfolgserlebnis verbuchen und Begann durchaus bemüht. Beide Teams zeigte ein ordentliche Leistung und neutralisierten sich gegenseitig. Es gab zwar auf beiden Seiten ein paar gelungene Aktionen, aber kaum Torgefahr. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich das gleiche Bild, beide Defensivreihen waren präsent und ließen kaum etwas zu. In der 63 Minute war man im Zentrum das erste mal nicht geordnet, die Gastgeber spielten einen Pass durch die Schnittstelle und gingen mit 1:0 in Führung. Unsere Elf versuchte nun zum Ausgleich zu kommen und riskierte mehr. In der 75 Minute lief ein Angreifer der Gastgeber allein aufs Tor zu, traf aber neben das Gehäuse. Nach 80 Minuten prallte der Torhüter der Gastgeber mit Patrick Hartl zusammen, der liegen blieb. Im Anschluss ergab sich die Torchance für Michael Geissl, der ausgerechnet den vor dem leeren Tor am Boden liegenden Patrick anschoss. In der 85 Minute kam Martin Thalmeier rechts im Strafraum zu Fall, aber der Refree gab Gelb wegen Schwalbe. In der 90 und 92 Minute konnte Gangkofen dann das Ergebnis auf 3:0 hochschrauben. Aufgrund des Spielverlaufs eine bittere und unnötige Niederlage.

post

Zweite verliert mit 1:5, Erste siegt 2:0 gegen Haberskirchen!

DJK Thanndorf II – SPVGG Haberskirchen II 1:5

Aufstellung: Grübl M., Huber M., Leitner A., Rauchbart S., Wimmer J., Bachmaier T., Vogl St., Läng A., Vogl A., Läng M., Eder A. Ersatz: Berger M., Stadler M., Grad M.

Unsere Zweite Mannschaft spielte gegen den Tabellennachbarn aus Haberskirchen wieder mal mit Viererkette. Die Gäste waren von Beginn an die aktivere Mannschaft, die mit aggressivem Zweikampfverhalten kaum Spielaufbau zuließ. In der 14 Minute hatte unsere Elf noch Glück, als zwei Gästespieler in einer Aktion durchaus Elfmeter würdig im Strafraum zu Fall kamen. Im Anschluss nutzte Haberskirchen dann seine Überlegenheit aus, denn in der 16, 18, 21 u. 27 Minute erzielten Sie die Treffer 1-4. Nach dieser Drangphase fing sich unsere Elf wieder besser, konnte aber keine Torgefahr entwickeln. In der 40 Minute nutzten die Gäste dann eine Flanke von rechts zum 5:0 Halbzeitstand. Im zweiten Abschnitt konnte unsere Mannschaft dann besser dagegenhalten. Das war auch dem passiven verhalten, der Haushoch in Führung liegenden Gäste geschuldet. Nun hatte man auch ein Paar Gelegenheiten, die aber ungenutzt blieben. In der 87 Minute nutzte dann Alex Läng einen Abwehrfehler zum 1:5 Anschlusstreffer, was auch gleichzeitig den Endstand darstellte.

DJK Thanndorf – SPVGG Haberskirchen 2:0

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Hafeneder F., Münsch M., Gamsreiter F., Hartl P., Sager L., Geissl M., Sager F., Thalmeier M., Leitl T. Ersatz: Tafelmeier M., Kirchberger M., Bienas R.,

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen den Heimatverein unseres Trainers endlich den Bock umstoßen. In der Anfangsphase versuchten beide Mannschaften das Spiel zu kontrollieren. Unsere Mannschaft kam in der 15 Minute zur ersten Torchance, die knapp am Tor vorbei ging. Nur eine Minute später traf Haberskirchen, doch der Treffer fand wegen Abseits keine Anerkennung. In der 22 Minute bekam unsere Elf einen Freistoß zugesprochen, den Patrick Hartl mit Hilfe des rechten Innenpfostens, unhaltbar versenkte. Durch die 1:0 Führung spielte unsere Mannschaft mutiger und befreiter. Nach 29 Minuten wurde Martin Thalmeier von einem Abwehrspieler im Strafraum zu Fall gebracht, doch er Schiedsrichter sah kein vergehen. Unsere Mannschaft versuchte weiter Torchancen zu kreieren, blieb aber ebenso glücklos wie die Gäste. Im zweiten Spielabschnitt neutralisierten sich beide Mannschaften einige Zeit. In der 61 Minute kam dann Florian Sager zu einer guten Torchance, die er aber nicht im Tor unterbrachte. In der 72 Minute wäre das beinahe bestraft worden, doch wieder entschied der Linienrichter auf Abseitstor gegen Haberskirchen. In den letzten zehn Minuten warfen die Gäste nochmal alles nach vorne, blieben aber einfallslos. Unsere Elf Konterte in der 90 Minute über Martin Thalmeier, der im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfmeter versenkte Florian Sager zum 2:0 Endstand. Nach diesem Sieg, hat unsere DJK wieder Kontakt zu den Relegationsplätzen und sollte für die nächsten Aufgaben Selbstvertrauen getankt haben.

post

Zweite bekommt 0:9 Packung, Erste verliert knapp 1:2 in Dornach!

FC Dornach II – DJK Thanndorf II 9:0

Aufstellung: Grübl M., Huber M., Leitner A., Bachmaier T., Stömmer D., Ostner Chr., Wieser M., Läng A., Rauchbart S., Läng M., Eder A. Ersatz: Lehner R.

Unsere Zweite Mannschaft spielte gegen den Tabellennachbarn arg Ersatzgeschwächt und verlor nach 5 Minuten auch noch Dominik Stömmer. Die Gastgeber begannen zwar überlegen, doch unsere Defensive arbeitete gut dagegen. Bei einem schnellen Gegenangriff wurde unsere Defensive überlaufen und musste das 1:0 (17 Minute) hinnehmen. In der folge zeit war unsere DJK in der Defensive gefordert, konnte aber zweimal schell umschalten. Die Torschüsse von Alex Läng und später Arnold Eder verfehlten aber das Ziel. Mit dem Pausenpfiff traf Dornach zum 2:0 per 40 Meter Freistoßflanke, die im Tor landete. Im zweiten Spielabschnitt folgte schnell das 3:0 (48 Minute) der Gastgeber. In der 59 und 64 Minute landete Dornach einen Doppelschlag zum 4:0 und 5:0 Zwischenstand. Nach einem Freistoß der von der Latte ins Feld zurück sprang, staubte ein Angreifer zum 6:0 (75 Minute) ab. In der letzten zehn Minuten spielt unsere Elf verletungsbedingt in Unterzahl weiter und kassierte drei weitere Gegentore zum 9:0 Endstand. Aufgrund der schwachen zweiten Hälfte, mit teilweise dilettantischem Zweikampfverhalten und miserablen Abspielfehlern, ging das Ergebnis in Ordnung.

FC Dornach – DJK Thanndorf 2:1

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Münsch M, Sager L., Gamsreiter F., Bachmaier P., Bienas R., Hartl P., Geissl M., Thalmeier M., Leitl T. Ersatz: Sager F., Hafeneder F., Tafelmeier M., Roth M., Kirchberger M.,

Unsere Erste Mannschaft wollte sich zum Rückrundenstart eine gute Ausgangsposition verschaffen und Begann durchaus bemüht. Die Gastgeber setzten wie schon zum Saisonauftakt auf schnelles Umschaltspiel. In der 15 Minute bekam Dornach einen Strafstoß (Foul von Tobi Neumann) zugesprochen, den Andreas Thalmeier aber abwehren konnte. In der 23 Minute kam Dornach auf links (ca. 2 Meter Abseits) durch und traf zur 1:0 Führung. Nach 29 Minute köpfte Martin Thalmeier aber den 1:1 Ausgleich nach einer Ecke von Radek Bienas. Doch schon in der 31 Minute ging Dornach, nach folgenschweren Fehlpass von Radek Bienas, mit 2:1 in Führung. Unsere Mannschaft konnte sich in der folgezeit auf Andreas Thalmeier verlassen, der zweimal glänzend reagierte. Im zweiten Spielabschnitt zeigte unsere Mannschaft dann die bessere Spielanlage mit guten Torchancen. Die Gastgeber konnten sich kaum noch befreien und wirkten fahrig. In der 72 Minute setzte sich Michael Roth im Strafraum durch, doch ein Abwehrspieler rettete per Kopf, für den geschlagenen Torhüter. In der 75 Minute glänzte wiederum Andreas Thalmeier bei einem Konter der Gastgeber. Nach 80 Minuten bekam der bereits verwarnte Radek Bienas die Ampelkarte. Trotz Unterzahl kämpfte unsere Mannschaft vorbildlich. Nach einem Kopfball von Martin Thalmeier (84 Minute), rettete der Querbalken für Dornach. In der 90 Minute Konterten die Gastgeber über rechts, Michael Roth wollte in höchster Not retten, kam aber um Sekundenbruchteile zu spät. Die Folge war ein klarer Elfmeter und Rot für unseren Spieler. Doch wiederum hielt Andreas Thalmeier den Strafstoß der Gastgeber, der sogar bei der Wiederholung nicht den Weg ins Tor fand. Mit zwei Mann weniger kam unsere Mannschaft mit dem letzten Angriff nach vorne, traf aber nicht ins Tor. Trotz guter Leistung musste man sich am Ende geschlagen geben.

post

Zweite siegt 4:1, Erste unterliegt 0:3 in Johanniskirchen!

TSV DJK Johanniskirchen II – DJK Thanndorf II 1:4

Aufstellung: Grübl M., Huber M., Grad M., Wimmer J., Läng A., Rauchbart S., Geißl M., Läng M., Zeaiter D., Vogl A., Eder A. Ersatz: Wieser M., Bachmaier T., Attenberger M., Leitner A.

Unsere Zweite Mannschaft konnte mit breiter Brust zum Derby anreisen. Von Beginn an war man die spielbestimmende Mannschaft mit den klaren Torchancen. In der 5 Minute kam Mario Läng im Strafraum zum Abschluss, verzog aber neben den rechten Pfosten. In den folgenden Minuten waren es dann Alex Vogl und Pawo die am Torhüter scheiterten. In der 18 Minute unterlief Sigi Rauchbart ein Stockfehler, bei dem die Gastgeber schnell umschalteten und zur 1:0 Führung trafen. In der 20 Minute passte Mario Läng am Strafraum auf Alex Läng der mit links abzog, jedoch geblockt wurde. Der Ball sprang aber zu Denis Zeaiter der zum 1:1 Ausgleich traf. Nach weiteren vergeben Torchancen, machte es Alex Läng mit einem fatalen Fehlpass spannend. Dadurch entstand nämlich die zweite Torchance für Johanniskirchen, an dessen Ende der Querbalken retten musste. In der 41 Minute kam unsere Elf dann über rechts in den Strafraum, Michael Geißl passte in die Mitte, wo ein Abwehrspieler per Eigentor zur 2:1 Führung traf. Im zweiten spielabschnitt war es wieder Michael Geißl, der von Mario Läng bedient, in die Mitte passte. Diesmal traf aber Denis Zeaiter und erhöhte auf 3:1 (50 Minute) für unsere Farben. Ab der 68 Minute musste unsere Elf ohne Johnny Wimmer auskommen, der die Ampelkarte kassierte. In der 76 Minute eroberte Mario Läng im Mittelfeld den Ball, schaltete sofort um und passte auf Markus Wieser, der zum 4:1 traf. In der 78 Minute dezimierte sich der Gastgeber ebenfalls durch die Ampelkarte, weshalb man mit 10 gegen 10 weiter spielte. Am Ende stand ein klarer Sieg da man im zweiten Durchgang keine Torchancen für den Gastgeber zuließ. Bei einer konsequenten Chancenverwertung wäre ein klareres Ergebnis möglich gewesen.

TSV DJK Johanniskirchen – DJK Thanndorf 3:0

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Hafeneder F., Münsch M., Bachmaier P., Tafelmeier M., Hartl P., Sager F., Roth M., Kirchberger M., Thalmeier M. Ersatz: Bienas R., Sager L., Gamsreiter F., Leitl T.

Unsere Erste Mannschaft wollte sich im Derby etwas Luft im Abstiegskampf erarbeiten und begann Angriffslustig. Nach einer Flanke von Flo Sager köpfte Michael Roth aufs Tor, aber der Torhüter der Gastgeber reagierte sehr gut. In der 16 Minute erzielte ein Spieler der Gastgeber das 1:0 per Schuss in den Winkel. Unsere Elf wirkte danach etwas geschockt und kam kaum mehr zu nennenswerten Torchancen. Da auch bei den Gastgebern nicht viel klappte, blieb es zur Halbzeitpause beim knappen 1:0. Im zweiten Abschnitt schnürte unsere Elf die Gastgeber in der eigenen Hälfte ein, doch weiterhin kam man zu keinen klaren Torchancen. Der Schlussmann der Gastgeber zeigte mit seinen 18 Jahren eine gute Partie und fing einige Ecken und Flanken in Tornähe ab, bevor es Gefährlich wurde. In der 65 Minute machte unsere Defensive einen Fehlpass im Spielaufbau, den die Gastgeber zum 2:0 nutzten. In der 81 Minute passierte das selbe gleich noch mal und schon stand es 3:0. Die erste gute Torchance hatte dann Lukas Sager, von Flo Sager freigespielt, zielte aber rechts am Tor vorbei. Nach einer schwachen Leistung muss man leider zugeben, das der Spielausgang in Ordnung war, obwohl auch der Konkurrent aus Johanniskirchen nicht viel zu Stande brachte.

post

Zweite gewinnt, Erste unterliegt knapp

DJK Thanndorf II : SV Frauenbiburg II 3:1

 

Aufstellung: Kagerer St., Rauchbart S., Vogl St., Wimmer J., Stadler M.., Wieser M., Grad M., Zeaiter D., Eder A. Ersatz: Bachmaier T., Attenberger M., Stömmer D., Morina E.

Unsere Zweite Mannschaft spielte gegen das Schlusslicht im 9 gegen 9. Nach anfänglichen Anpassungsproblemen kam man in der 29 Minute zur 1:0 Führung durch Denis Zeaiter. In der 38 Minute erhöhte Johannes Wimmer zum 2:0 für unsere Farben. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt übernahm die Gäste elf die Initiative und konnte den 2:1 (50 Minute) Anschlusstreffer erzielen. In der Folge waren die Gäste das aktivere Team, während unsere Elf auf Konterfussball setzte. In der 75 Minute passte Max Stadler nach vorne, Pawo umkurvte den Torhüter und traf zur 3:1 Führung. Die Gäste hatten danach keine nennenswerten Aktionen mehr, weshalb unsere Elf einen verdienten Heimerfolg feierte.

 

DJK Thanndorf I : SV Frauenbiburg I 2:3

 

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Hafeneder F., Münsch M., Bachmaier P., Tafelmeier M., Hartl P., Sager F., Roth M., Leitl T., Thalmeier M. Ersatz: Bienas R., Sager L., Geißl M., Kirchberger M.

Unsere Erste Mannschaft wollte nach dem ersten Auswärtssieg auch zuhause nachlegen. Doch in den ersten 30 Minuten befand man sich im Tiefschlaf. Das ermöglichte dem Gast aus Frauenbiburg, auf 3:0 davon zu ziehen. Nach 34 Minuten bekam unsere Elf einen Strafstoß zugesprochen, dabei musste auch der Abwehrspieler mit Rot vom Feld. Den Elfmeter verwandelte Tobias Leitl zum 1:3 Anschlusstreffer. In der 2. Hälfte versuchte die Heimelf alles und kam in der 61 Minute durch Michael Roth auf 2:3 heran. In den letzten 30 Minuten fehlte dann ein Quäntchen Glück um zum Ausgleich zu kommen. Wodurch man wieder auf den letzten Tabellenrang zurückfiel. Mit derartigen Vorstellungen wird es schwer, die Abstiegsränge zu verlassen.

post

Erste siegt verdient in Arnstorf mit 1:4, Reserve verschenkt 1:3-Führung

Reserve verschenkt in Arnstorf eine 1:3-Führung – Endstand 5:3

Unsere Zweite Mannschaft konnte nach drei Siegen in Folge mit breiter Brust zum Derby anreisen. Doch von Spielbeginn an kamen die Arnstorfer besser zurecht. Nach einer kurz ausgeführten Ecke reagierte Michael Grübl gut, den Nachschuss verwandelten die Gastgeber aber zum 1:0 (3. Minute). In der 15. Minute kam Pawo – nach einem Pass durch Abwehr – alleine vor das Tor, zielte aber daneben. Besser machte es Denis Zeaiter, der in der 21 Minute von Mario Läng freigespielt wurde und zum 1:1 traf. Eine Ecke von Pawo köpfte Sigi Rauchbart zum 1:2 (26. Minute) ins Tor. Bis zum Halbzeitpfiff war es dann ein ausgeglichenes Spiel, in dem Arnstorf aber die besseren Chancen hatte und zweimal am Pfosten scheiterte.

Im zweiten Durchgang kam unsere Elf besser ins Spiel. Nach 51 Minuten kam Alex Läng – von Mario Läng freigespielt – zum Abschluss, zielte aber genau auf den Torwart. Nach einem Pass von Christoph Ostner traf Denis Zeaiter zur 1:3-Führung (60. Minute). In einer Phase, in der sich unsere Elf sicher fühlte, führte ein Kopfball der Gastgeber zum 2:3-Anschlusstreffer (66. Minute). Aber es kam noch schlimmer, denn in der 69. und 71. Minute stellte ein Doppelschlag die Partie auf den Kopf und plötzlich führte Arnstorf mit 4:3. In der 77. Minute musste ein Gästeakteur mit Gelb-Rot vom Feld. Unsere Elf versuchte in Überzahl nochmal zum Ausgleich zu kommen, doch außer einem unplatzierten Abschluss aus 18 Metern brachte man nichts mehr zu Stande. In der 87. Minute nutzten die Gastgeber dann einen Konter zum 5:3-Endstand.

Aufstellung: Grübl M., Huber M., Rauchbart S., Vogl St., Wimmer J., Wagner H., Münsch A., Läng M., Grad M., Zeaiter D., Eder A.
Ersatz: Wieser M., Bachmaier T., Läng A., Ostner Chr., Stadler M.

Erste siegt verdient mit 1:4

Unsere erste Mannschaft wollte den ersten Auswärtssieg feiern und die ersten guten Aktion gingen auch auf das Konto unserer DJK. In einem laufintensiven und kampfbetonten Spiel dauerte es bis zur 12. Minute bis unsere Elf die erste richtige Torchance zur 1:0-Führung verwandeln konnte. Ein geblockter Schuss von Patrick Hartl landete vor die Füße von Martin Thalmeier, der reaktionsschnell zum 1:0 traf. Nach 20 Minuten kam Florian Sager im Strafraum zu Fall. Den fälligen Elfmeter versenkte Tobias Leitl zur 2:0-Führung.

Im zweiten Abschnitt spielte sich viel im Mittelfeld ab. Beide Teams waren bemüht, doch beide Defensivreihen zeigten eine konstante Leistung. In der 70. Minute ließ Gästeakteur Dominik Duschl kurz seine Klasse aufblitzen, er nahm 25 Meter vor dem Tor einen Ball mit, umdribbelte im 16er zwei unserer Abwehrspieler, scheiterte aber an Schlussmann Andreas Thalmeier. In der 78. Minute erreichte Michael Kirchberger eine Flanke von Flo Sager, sein Schuss wurde wieder vor die Füße von Martin Thalmeier geblockt, der das 3:0 markierte. In der 81. Minute nutzte Dominik Duschl einen verunglückten Pass zum 1:3 Anschlusstreffer. Nach kurzer Drangphase der Gastgeber köpfte Martin Thalmeier eine Flanke von Radek Bienas zum 1:4- Endstand (88. Minute) ins Netz.

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Hafeneder F., Münsch M., Bachmaier P., Tafelmeier M., Hartl P., Sager F., Roth M., Leitl T., Thalmeier M.
Ersatz: Bienas R., Sager L., Geißl M., Kirchberger M.