post

DJK Thanndorf mit Testspielsieg gegen FC Roßbach!

09.08.2020 DJK Thanndorf – FC Roßbach 3:1

Aufstellung: Thalmeier A., Bachmaier T., Baumgartner P., Tafelmeier M., Pichlmaier T., Schmid A., Neumann T., Ostner Chr., Läng M., Eder A., Thalmeier M. Ersatz: Glück S., Geissl M., Huber M., Gamsreiter F., Hofbauer F., Bachmaier P.

In einer ausgeglichenen Ersten Halbzeit konnte keine der Mannschaften überzeugen. Die Gäste aus Roßbach hatten in der ersten Viertelstunde mehr von Spiel. Hier musste Andreas Thalmeier zweimal eingreifen um einen Rückstand zu verhindern. Unsere Elf hatte in Form von Tobias Pichlmaier in der 12 Minute einen Weitschuss, der am Querbalken landete. Nach 20 Minuten hatte der FC Roßbach ebenfalls eine sehr gefährliche Aktion, hier rettete der rechte Pfosten. Im Anschluss war viel Leerlauf und keine es gab keine Torschancen zu nennen. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich unsere Elf überlegen und hatte ersten Torannäherungen von Martin Thalmeier und Florian Hofbauer. In der 51 Minute legte Michael Geißl ab zu Martin Thalmeier und dieser traf zur 1:0 Führung. Nach 54 Minuten legte Tobias Neumann die Kugel zu Michael Huber, dessen abgefälschter Schuss zum 2:0 im Netz landete. Ein weiterer Torschuss von Florian Hobauer, verfehlte in der 58 Minute nur knapp das Gehäuse. Im Anschluss verflachte das Spielgeschehen aufgrund der Temperaturen doch deutlich. Erst in der Schlussphase kam es wieder zu Offensivaktionen auf beiden Seiten. Nach Vorlage von Michael Geißl, traf Sebastian Glück zum 3:0 für unsere DJK. In der 88 Minute trafen die Gäste per Kopfball nach einer Ecke zum 3:1 Anschluss. Das stellte auch gleichzeitig den Endstand des Spiel dar.

post

AH erreicht beim Ü40 Turnier Platz 5

Ü40 Hallenturnier in Waldkirchen

Am Sonntag den 09.02.2020 trat unsere AH beim Ü40 Hallenturnier in Waldkirchen an. In einer Gruppe mit fünf Mannschaften holte unsere DJK einen Sieg, musste aber auch drei Niederlagen einstecken und wurde am Ende 5ter.

Aufgebot: Gamsreiter Hans, Weileder Armin, Stelzeneder Josef, Bauer Mario, Lehner Rudi, Eder Arnold, Hehberger Gerd

Gruppenspiele:

DJK Thanndorf – DJK Straßkirchen 0:2

DJK Thanndorf – DJK Schönbrunn 2:1

DJK Thanndorf – DJK Vornbach 1:4

DJK Thanndorf – DJK Hinterschmiding 1:2

Tore: Eder A. 2, Hehberger G. 1, Bauer M.

post

Erste unterliegt mit 1:4, Zweite holt 3:3 gegen SV Höcking/Ganacker

 DJK Thanndorf II – SV Höcking/Ganacker II 3:3

Aufstellung: Thalmeier A., Baumgartner P., Stömmer D., Leitner A., Schmidt M., Bachmaier T., Rauchbart S., Huber M., Borchert Chr., Läng A.,Wimmer J. Ersatz: Vogl St., Lehner R.

In einer ausgeglichenen Ersten Halbzeit konnte der Gast mit 2:0 in Führung gehen. Unsere Elf konnte zwar über weite Strecken mithalten, machte sich aber oft selbst das Leben schwer und lag nicht unverdient zurück. Im zweiten Spielabschnitt sah man lange Zeit Leerlauf. In der 70 Minute kam unsere Elf zum glücklichen 1:2 durch Alex Läng. Denn durch mithilfe der Gästeabwehr, entwickelte sich ein Befreiungsschlag von Pascal Baumgartner zur Torchance. Nur wenig später führte ein weiterer Abwehrfehler zu 2:2 ausglich durch Alex Läng. In der 81 Minute kamen die Gäste zur 3:2 Führung, als man einen Freistoß schnell ausführte und unsere Mannen damit überrumpelte. In der 86 Minute schlug unsere Elf zurück, Alex Läng brachte einen Schnittstellenpass ins Angriffsdrittel, Michael Huber entwischte den Abwehrspielern und traf zum 3:3 flach ins lange Eck.

 DJK Thanndorf – SV Höcking/Ganacker 1:4

Aufstellung: Thalmeier A., Hafeneder F., Münsch M., Tafelmeier M., Geissl M., Gamsreiter F., Neumann T., Bachmaier P., Schmid A., Glück S., Thalmeier M. Ersatz: Grad M., Huber M., Bachmaier T.

In einer ebenfalls ausgeglichenen Ersten Halbzeit konnte der Gast mit 2:0 in Führung gehen. Unsere Elf konnte durch Markus Münsch nach 44 Minuten auf 1:2 verkürzen. Er versenkte einen Elfmeter bei dem Sebastian Glück zuvor gefoult worden war. Im zweiten Abschnitt Begann unsere Elf überlegen und erspielte sich einige Torchancen. Leider wurden diese nicht genutzt. Durch eigene Fehler kamen die Gäste zum 1:3 und zum 1:4. Da man in der Schlussviertelstunde beiden Mannschaften die Strapazen der Vorbereitung anmerkte, blieb es beim 1:4 Endstand.

post

5.Platz beim Ü30 Wolf Haus Cup

Am Sonntag den 02.02.2020 trat unsere AH beim Ü30 Hallenturnier in Osterhofen an. Nachdem man in den ersten beiden Gruppenspielen klare Niederlagen hinnehmen musste, kam man im dritten Gruppenspiel zum ersten Sieg. Das Platzierungsspiel konnte man dann ebenfalls gewinnen weshalb man am Ende den 5 Platz erringen konnte.

Aufgebot: Kagerer Stephan, Hehberger Gerd, Geißl Michael, Zeaiter Denis, Läng Mario, Läng Alex

Gruppenspiele:

DJK Thanndorf – FC Künzing 0:3

DJK Thanndorf – Türk Deggendorf 0:3

DJK Thanndorf – FC Moos 5:3

Tore: Zeaiter D. 2, Läng M. 1, Geißl M. 1, Läng A. 1

Platzierungsspiel:

DJK Thanndorf – FC Obergessenbach 3:2

Tore: Läng M. 2, Läng A. 1

dav

post

Erste stürzt Tabellenführer Haberskirchen, Zweite kommt unter die Räder!

DJK Thanndorf II – SPVGG Haberskirchen II 0:7

Aufstellung.: Stöckl M., Grad M., Leitner A., Stömmer Chr., Bachmaier T., Huber M., Meier A., Meier L., Wimmer J., Läng A., Eder A. Ersatz: Rauchbart S., Lehner R.

Unsere Zweite Mannschaft wollte im letzten Heimspiel vor der Winterpause endlich einen Heimsieg einfahren. Die Gäste aus Haberskirchen waren aber von Anfang an besser im Spiel, führten die Zweikämpfe energischer und waren Lauffreudiger. Schon in der 3 Minute erzielten Sie die 1:0 Führung. Unsere Elf kämpfte zwar und versuchte dagegen zu halten, doch die Gäste waren besser im Spiel. In der 26, 27 und 28 Minute erhöhten die Haberskirchner im Minutentakt bis zu 4:0. Da unsere Elf keine nennenswerte Torchance erarbeiten konnte, blieb es beim 4:0 Halbzeitstand. Im zweiten Spielabschnitt begann unsere Elf frischer als die Gäste. In der 46 Minute spielte Alex Läng zu Pawo, der knapp neben das Tor zielte. Nach 48 Minuten zappelte aber der Ball schon wieder im Kasten der DJK, als man im Spielaufbau den Ball verlor. Nach 53 Minuten Stand es dann 6:0 für die Gäste, denen es viel zu leicht gemacht wurde. In der 56 Minute hatte unsere DJK eine weitere Torchance, als Alex Läng im zusammen spiel mit Pawo schnell umschaltete und Michael Huber am Ende knapp am Tor vorbei zielte. In der 70 Minute erhöhten die Gäste dann auf 7:0, was auch gleichzeitig den Endstand darstellte. Insgesamt betrachtet stand am Ende eine klar verdiente Niederlage.

DJK Thanndorf – SPVGG Haberskirchen 3:0

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Vogl St., Münsch M., Gamsreiter F., Tafelmeier M., Kirchberger M., Geissl M., Roth M., Vogl A., Thalmeier M. Ersatz: Grad M., Glück S.

Unsere Erste Mannschaft durfte am letzten Spieltag vor der Winterpause den Tabellenführer aus Haberskirchen begrüßen, was sich als gutes Omen herausstellen sollte. Unsere Elf war diesmal gut im Spiel, führte die Zweikämpfe hart und zeigte sich im Mittelfeld überlegen. Unsere Defensive ließ ebenfalls kaum Spielraum für die Gäste, weshalb keine Torchancen entstanden. In der 38 Minute bekam unsere Elf eine Ecke zugesprochen. Hier flankte Tobias Neumann in den Strafraum und Alex Vogl erzielte per Direktabnahme die 1:0 Führung. Nach 40 Minuten führte Markus Münsch einen Freistoß im Mittelfeld schnell aus, schickte Michael Kirchberger auf die Reise und dieser traf zur 2:0 Führung. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste aggressiv aus der Pause und versuchten zum Anschluss zu kommen. In der 58 Minute kam ein Angreifer frei aus 16 Metern zum Abschluss, aber Andreas Thalmeier konnte den Ball abwehren. Unsere Elf zeigte nun wieder eine kompakte Leistung in der Defensive und setzte immer wieder Nadelstiche. Nach einem Flankenball behauptete Martin Thalmeier das Leder und wurde ca. 25 Meter vor dem Tor gefoult. Den fälligen Freistoß verwandelte Markus Münsch in Perfekter Manier zum 3:0. In den letzten 15 Minuten war dann die Luft raus und unsere Elf kam zu einem hoch verdienten Heimsieg. Da auch die Konkurrenten im Tabellenkeller punkteten, überwintert man auf dem 12 Tabellenplatz.

post

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der DJK Thanndorf

Am Samstag, 26.10.2019 lud die Vorstandschaft der DJK Thanndorf ihre Mitglieder ins Vereinslokal Gasthaus Schwarz zur Jahreshauptversammlung ein. Bereits bei den Neuwahlen im März 2017 wurde beschlossen, dass die diesjährige Jahreshauptversammlung im Herbst 2019 stattfinden soll. Grund dafür war das 50-jährige Gründungsfest im Juli 2019. Durch die Verschiebung der Versammlung konnte verhindert werden, dass sich die Vorstandschaft bei den Neuwahlen wohlmöglich kurz vor dem Vereinsjubiläum ändern sollte.

Pünktlich um 20 Uhr begrüßte 1. Vorstand Norbert Haider neben den anwesenden 60 Mitgliedern vor allem den Bürgermeister der Gemeinde Roßbach und Schirmherrn des Festes Ludwig Eder, den Ehrenvorstand Robert Läng und die Festmutter Gerlinde Läng. Pfarrer Tobias Reiter ließ sich aufgrund von Terminüberschneidung entschuldigen.

Als nächstes erhoben sich die Mitglieder zur Gedenkminute und dachten der verstorbenen Mitglieder.

Der folgende Tagesordnungspunkt hieß Tätigkeitsberichte. Als erstes trug die Leiterin der Damengymnastik, Berta Wieser, die Tätigkeiten des vergangenen Jahres vor. Sie bedankte sich bei der Vorstandschaft für den Erhalt der Termine der verschiedenen Verbände und die Möglichkeit daran teilzunehmen. Zum Schluss äußerte sie noch den Wunsch, dass wieder mehr der jungen weiblichen Vereinsmitglieder am Programm der Damengymnastik teilnehmen.
Den Tätigkeitsbericht des Schriftführers Roland Gamsreiter gab es, wie schon die letzten Jahre auch, in schriftlicher Form. Jedes anwesende Mitglied erhielt ein Exemplar der Jahreschronik, das sich jeder auch noch zu Hause durchlesen konnte.

Den Kassenbericht legte Kassenwartin Andrea Weixlgartner vor. Begonnen hat sie mit dem Bericht des Jahres 2018 in dem es Aufgrund der Renovierungsarbeiten sehr viele Ausgaben gab. Das Jahr 2019 bestimmte bisher das Gründungsfest, ist aber noch nicht abgeschlossen. Eine tadellose Kassenführung wurde durch die Kassenprüferinnen Berta Wieser und Andrea Bachmaier bestätigt.

Der nächste Punkt hieß Satzungsänderung. Der 2. Vorstand erklärte der Versammlung nochmals den Grund der notwendigen Satzungsänderung und dass ein Exemplar der vorgeschlagenen neuen Satzung mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung bereits jedem wahlberechtigten Mitglied zugesandt wurde. Die Satzungsänderung wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig mit 60:0 Stimmen angenommen.

Von nun an übernahm der Bürgermeister Ludwig Eder als Wahlvorstand mit seinen Wahlhelfern Ludwig Knab und Robert Läng, die die Entlastung der bisherigen Vorstandschaft durchführten. Diese wurde nun als erstes einstimmig von den Mitgliedern bestätigt.

Bei den Neuwahlen wurden der 1. & 2. Vorstand Norbert Haider und Manfred Huber in ihren Ämtern bestätigt. Auch die Kassenwartin Andrea Weixlgartner stellte sich wieder zur Wahl und wurde für 2 weitere Jahre gewählt. Die Schriftführer Roland Gamsreiter und sein Stellvertreter Christian Frey stellten sich beide nicht mehr zur Wahl. Der bisherige 2. Abteilungsleiter Fußball Alexander Läng stellte sich hier für dieses Amt zur Verfügung und nahm die Wahl an. Abteilungsleiter Fußball ist weiterhin Stephan Kagerer. Die Stellvertreterposition für diesen Posten wurde 2019 nicht besetzt. Auch ein neuer Jugendleiter wurde gesucht und wurde in Person von Florian Froschauer auch gefunden. Der 2. Jugendleiter ist weiterhin Stephan Gamsreiter. Bei den Beisitzern gab es Aufgrund der anderen Besetzungen auch einige Änderungen. Außerdem sieht die neue Satzung nun bis zu 8 Beisitzer vor. Die gewählten Beisitzer sind die bisherigen Hans Gamsreiter und Christoph Ostner. Neugewählt in die Vorstandschaft wurden Markus Münsch, Max Grad, Andreas Thalmeier, Michael Geißl, Andreas Leitner und Andreas Münsch.

Der wiedergewählte Vorstand Norbert Haider bedankte sich beim Bürgermeister für die Leitung der Wahl und bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit im Verein.

Beim Punkt Sonstiges, Wünsche und Anträge gab es eine kleine Bemängelung der Homepage, da hier kaum mehr neue Berichte zu finden sind. Auch sollten mehr Kontaktadressen hinterlegt werden.

Nachdem Norbert Haider die anstehenden Termine bekannt gab erklärte er die Jahreshauptversammlung um 21.50 Uhr für beendet.

post

Erste spielt 1:1, Zweite gewinnt mit 3:1 gegen FC Griesbach!

FC Griesbach II – DJK Thanndorf II 1:3

Aufstellung.: Kagerer St., Grad M., Leitner A., Stömmer D., Huber M., Bachmaier T., Rauchbart S., Meier L., Wimmer J., Läng A., Eder A. Ersatz: Stömmer Chr., Lehner R.

Unsere Reserve wollte sich gegen den FC Griesbach für die deutliche Hinspielniederlage revanchieren und zeigte von Anfang an eine kämpferische Leistung. Die Gäste waren spielbestimmend, hatten mehr Ballbesitz aber keine hochkarätige Torgelegenheiten. Unsere Elf bekam in der 10 Minute eine Ecke zugesprochen. Diese schlug Pawo auf Sigi Rauchbart, der Richtung langes Eck köpfte und Alex Läng drückte den Ball zum 1:0 über die Linie. Im weiteren Spielverlauf versuchten die Gastgeber zu Kombinieren, während unsere Elf mit kampfbetonten Zweikampfverhalten dagegen hielt. Unsere Elf profitierte immer wieder von leichtfertigen Pässen, die Pawo und Alex Läng gut antizipierten. Leider wurden die Angriffe dann aber schwach zu Ende gespielt. Somit blieb es beim knappen Vorsprung zur Halbzeit. Im zweiten Abschnitt wurden die Hausherren Offensiv stärker, doch Stephan Kagerer konnte zwischen der 50 und 60 Minute zweimal in höchster Not parieren. In der 65 Minute hatte unsere DJK eine Konterchance, als Pawo mit einem guten Pass Alex Läng einsetzte. Dieser scheiterte aber am Griesbacher Schlussmann. In der 71 Minute setzte Alex Läng bei einem weiten Ball nach, erwischte gegen den Abwehrspieler den Ball und wurde im Strafraum per Foul gestoppt. Den fälligen Elfmeter versenkte Sigi Rauchbart zur 2:0 Führung. In der 76 Minute kombinierte unsere Elf bis in den gegnerischen Strafraum. Am Ende legte Max Grad auf Alex Läng ab und dieser traf zum 3:0 ins lange Eck. Die Griesbacher versuchten nochmal zum Anschlusstreffer zu kommen und hatten in der 87 Minute das Glück auf ihrer Seite. Nach einem abgefälschten Schuss, verschätzte sich Stephan Kagerer und Andreas Leitner konnte den Ball nicht mehr vor dem Einschlag retten. Am Ende stand aber ein 3:1 Sieg für unsere Reserve, die sich seit einigen Wochen immer besser findet und mit Kampf- und Teamgeist auftritt.

FC Griesbach – DJK Thanndorf 1:1

Aufstellung: Thalmeier A., Geissl M., Vogl St., Münsch M., Gamsreiter F., Tafelmeier M., Hartl P., Roth M., Schmid A., Glück S., Thalmeier M. Ersatz: Kirchberger M., Vogl A.

Unsere Erste Mannschaft wollte sich endlich mit einem Auswärtssieg belohnen und Begann sehr engagiert. Da aber die Defensive der Gastgeber ordentlich verteidigte kam kaum Torgefahr zu Stande. Beide Mannschaften neutralisierten sich in der ersten halben Stunde komplett. In der 31 Minute kamen die Hausherren das erste mal Richtung DJK Gehäuse und konnten zu allem Überfluss auch noch in Führung gehen. Unsere Mannschaft versuchte in der Viertelstunde bis zur Pause auszugleichen, aber man strahlte kaum Torgefahr aus. Zudem übersah Schiedsrichter Pichert ein klares Foulspiel an Martin Thalmeier im Strafraum. Im zweiten Spielabschnitt kam Michael Kirchberger für Patrick Hartl und brachte viel Schwung in die Offensive. Schon in der 50 Minute kam er im Strafraum an den Ball und legte zu Martin Thalmeier zurück. Doch ein Abwehrbein klärte zur Ecke. Im weiteren Spielverlauf drückte man die Hausherren immer mehr in die Defensive. Nach einer guten Kombination (56 Minute) spielte Markus Münsch eine Pass durch die Schnittstelle der Abwehr, doch Michael Kirchberger scheiterte am gut reagierenden Torhüter der Griesbacher. Unsere Elf gab aber nicht auf und kam in der 64 Minute durch den eingewechselten Alex Vogl zum 1:1 Ausgleich. In der 70 Minute hatte unsere Elf eine Doppelchance, als der unermüdlich antreibende Sebastian Glück Links im Strafraum durch brach, am Schlussmann scheiterte und Markus Münsch den Nachschuss an den Querbalken setzte. Unsere DJK wollte nun sein Glück erzwingen und wieder stand Schiedsrichter Pichert im Mittelpunkt. Als er ein Foul an Michael Roth das im Strafraum passierte, kurzerhand aus dem Strafraum zum Freistoß umfunktionierte! Am Ende stand ein 1:1 Unentschieden mit dem die Hausherren besser Leben können als unsere DJK, die im zweiten Abschnitt klar überlegen agierte.