post

11.09.2021 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der DJK Thanndorf

Am Samstag, 11.09.2021 lud die Vorstandschaft der DJK Thanndorf ihre Mitglieder ins Vereinslokal Gasthaus Schwarz zur Jahreshauptversammlung ein. Aufgrund der unsicheren Situation im Bezug auf die Corona – Lage wurde die Jahreshauptversammlung von April 2021 auf September 2021 verschoben.

Um 19:50 Uhr begrüßte 1. Vorstand Norbert Haider neben den anwesenden 36 Mitgliedern vor allem den Bürgermeister der Gemeinde Roßbach Ludwig Eder, den Ehrenvorstand Robert Läng und den Vorstand des KSK Otto Göttl. Pfarrer Tobias Reiter ließ sich aufgrund von Terminüberschneidung entschuldigen.

Als nächstes erhoben sich die Mitglieder zur Gedenkminute und dachten der verstorbenen Mitglieder.

Der folgende Tagesordnungspunkt hieß Tätigkeitsberichte.
Den Tätigkeitsbericht des Schriftführers Alexander Läng gab es, wie schon die letzten Jahre auch, in schriftlicher Form. Jedes anwesende Mitglied erhielt ein Exemplar der Jahreschronik, das sich jeder auch noch zu Hause durchlesen konnte.

Den Kassenbericht legte Kassenwartin Andrea Weixlgartner vor. Begonnen hat sie mit dem Bericht des Jahres 2020 in dem es Aufgrund vom Sanierungsarbeiten des Sportplatzes hohe Ausgaben gab. Durch den ausbleibenden Spielbetrieb aufgrund von Corona und die dadurch ausgefallenen Festlichkeiten, auf die man als Sportverein Finanziell angewiesen ist, wurde ein deutliches Minus in der Kasse verzeichnet. Eine tadellose Kassenführung wurde durch die Kassenprüferinnen Berta Wieser und Andrea Bachmaier bestätigt. Norbert Haider gab bekannt das die bisherigen Kassenprüferinnen in Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen. Für diesen Posten werden neue Prüfer gesucht.

Von nun an übernahm der Bürgermeister Ludwig Eder als Wahlvorstand mit seinen Wahlhelfern Ludwig Knab und Stephan Kagerer, die die Entlastung der bisherigen Vorstandschaft durchführten. Diese wurde nun als erstes einstimmig von den Mitgliedern bestätigt.

Bei den Neuwahlen wurden der 1. & 2. Vorstand Norbert Haider und Manfred Huber in ihren Ämtern bestätigt. Für den Posten der 1.Kassenwartin stellte sich Sonja Hansich zur Verfügung und nahm die Wahl an. Es wurde nun die 2.Kassenwartin gesucht, für die sich Andrea Weixlgartner zur Wahl stellte und für 2 weitere Jahre gewählt wurde. Erster Schriftführer ist weiterhin Alexander Läng. Als 2.Schriftführer stellte sich Markus Wieser zur Verfügung und nahm die Wahl an. Der neue 1.Abteilungsleiter Fußball ist Andreas Leitner. Als Stellvertreterposition für diesen Posten wurde Andreas Thalmeier nominiert und per Wahl besetzt. Auch ein neuer 1.Jugendleiter wurde gesucht und wurde in Person von Michael Huber auch gefunden. Der 2. Jugendleiter ist nun Florian Gamsreiter. Bei den Beisitzern gab es Aufgrund der anderen Besetzungen auch einige Änderungen. Außerdem sieht die neue Satzung nun bis zu 8 Beisitzer vor. Die gewählten Beisitzer sind die bisherigen Max grad und Christoph Ostner. Neugewählt in die Vorstandschaft wurden Thomas Bachmaier, Stephan Gamsreiter, Dominik Stömmer und Andreas Schmid.

Der wiedergewählte Vorstand Norbert Haider bedankte sich beim Bürgermeister für die Leitung der Wahl und bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit im Verein.

Beim Punkt Sonstiges, Wünsche und Anträge wurde über die unbefriedigende Parkplatzsituation am Sportheim diskutiert. Der Bürgermeister versicherte das nun mehrere Angebote vorliegen um die Angedachte Fläche Aufzuschottern. Es soll Ende des Jahres oder spätestens im Frühjahr 2022 abgeschlossen sein. Der Gemeinderat Ludwig Knab meldete sich zu Wort und lobte die gute Zusammenarbeit der Mitglieder rund um den Sportverein. Ein besonderes Lob sprach er der Mannschaft aus, welche z.B. den Hauptplatz bei Heimspielen selbst aufstreuen und sich bei den Abschlusstrainings zum Wochenende die Verpflegung per „Heislwirt“ selbst organisieren.

Nachdem Norbert Haider die anstehenden Termine bekannt gab erklärte er die Jahreshauptversammlung um 21:20 Uhr für beendet.

post

DJK Mannschaften bleiben weiter Erfolglos!

SG Johanniskirchen II – DJK Thanndorf II 5:1

Aufstellung: Kagerer St., Gamsreiter L., Läng A., Stömmer Chr., Borchert Chr., Fürstberger M., Wieser M., Pichlmaier T., Eder A. Ersatz: Lehner R., Sänger P.

Unsere Zweite Mannschaft musste wegen der angespannten Personalsituation im 9 gegen 9 antreten. Gegen den ebenfalls Punktlosen Tabellennachbarn, auf dem Sportplatz in Johanniskirchen mit ca. 110 x 70 Metern mit nur 11 Spielern, sollte keine leichte Aufgabe werden. Die Heimelf konnte immerhin 5 mal wechseln und nutzte das in regelmäßigen Abständen aus. Unsere Elf kämpfte, kam aber durch einen von Alex Läng verursachten Elfmeter mit 0:1 ins Hintertreffen. In der 23. Minute erzielte „Pawo“ nach einer Einzelaktion den 1:1 Ausgleich. Die Hausherren waren aber nicht geschockt und stürmten in der 24 Minute nach vorne. Am Ende spielte der Außenspieler den Ball in die Mitte und hier erzielte ein Angreifer die erneute Führung. Nach einem Abspielfehler nach 30 Minuten konnten die Hausherren auf 3:1 erhöhen. Im Zweiten Spielabschnitt kamen die Gastgeber schnell zum 4:1 (47. Minute). Unsere Elf Stand tief und versuchte Zeit von der Uhr zu nehmen. Nach vorne kam man kaum und spätestens am Strafraum war der Ball verloren. In der 86 Minute folgte dann noch der 5:1 Endstand nach einem weiteren Abwehrfehler.

SG Johanniskirchen – DJK Thanndorf 2:1

Aufstellung: Thalmeier A., Geissl M., Hafeneder F., Grad M., Gamsreiter F., Sager L., Glück S., Müller Chr., Roth M., Hofbauer F., Thalmeier M. Ersatz: Huber M., Vogl A., Leitner A.

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen den Nachbarn einen „Derbysieg“ holen. Die Hausherren hatten aber die Mehrzahl an Torgelegenheiten. Zum Glück unserer DJK scheiterten Sie entweder an unserem Keeper Andreas Thalmeier oder vergaben teils kläglich. Unsere Erste Torchance nach 13. Minuten nutzte Michael Roth zur 1:0 Führung. In der folge-zeit zeigte sich das selbe Bild. Unsere DJK viel zu fehlerbehaftet, aber immer wieder mit ganz viel Glück. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Hausherren, durch einen Abwehrfehler, zum 1:1 (48. Minute) Ausgleich. Durch weitere Unsicherheiten unserer Farben wurden die Hausherren immer wieder zu Torgelegenheiten eingeladen. In der 60. Minute führte ein Abspielfehler im Spielaufbau zum 2:1 der Heimelf. In der letzten halben Stunde bemühte sich unsere Elf um Torgelegenheit blieb aber zu Harmlos. Die Gastgeber waren zwar ebenfalls einfallslos, machten aber keine Abwehrfehler und gewannen das Spiel am Ende verdient mit 2:1.

post

Beide Thanndorfer Mannschaften mit Niederlagen gegen Amsham!

DJK Thanndorf II – FC Amsham II 1:10

Aufstellung:. Schmid M., Stömmer D., Gamsreiter L., Morina E., Meier A., Läng A., Roth M., Pichlmaier T., Eder A. Ersatz: Wimmer J., Fürstberger M., Borchert Chr.

Unsere Zweite Mannschaft wollte gegen den FC Amsham endlich Punkten und Begann vielversprechend. Trotz der angespannten Personalsituation wegen der im 9gg9 gespielt wurde, war man gut am Mann und zeigte ein gutes Zweikampfverhalten. Nach 9 Minuten spielte Alex Läng einen perfekten Pass durch sie Schnittstelle der Abwehr, Michael Roth kam dadurch im Strafraum an den Ball und scheiterte knapp am Amshamer Schlussmann. Bei der folgenden Ecke von Michael Roth kam Alex Läng zum Kopfball, dieser ging knapp am langen Eck vorbei. Wie aus dem nichts ging unsere DJK in der 14. Minute mit 0:1 in Rückstand. Am Amshamer 16er wurde Alex Läng gestoppt, es kam zum Konter über die rechte Seite und der Amshamer Stürmer lupfte den Ball aus 16 Metern in Kreuzeck. Im weiteren Spielverlauf war der FC Amsham nun überlegen und kam in der 17. Minute zum 0:2. In der 34. Minute war es Tobias Pichlmeier der in der gegnerischen Hälfte den Ball erkämpfte und klug auf „Pawo“ ablegte, dieser zirkelte den Ball zum 1:2 ins Netz. Doch schon in der 37. Minute traf der FC Amsham zum 1:3 und legte in der 45. Minute sogar das 1:4 nach. Im zweiten Spielabschnitt wollte man nochmal heran kommen. Man hielt auch 15 Minuten gut dagegen und hatte in Form von Tobias Pichlmeier die Chance zum Anschlusstreffer liegen lassen. Durch einen Doppelschlag in Minute 60 u. 61 zog Amsham auf 1:6 weg und der Wille unserer Elf war endgültig gebrochen. Die Amshamer zeigten aber keine Gnade und führten unsere Elf teilweise vor. Nur Torhüter Matthias Schmid konnte immer wieder mit guten Reflexen einen höheren Rückstand verhindern. Ab der 75 Minute trafen die Gäste dann vier weitere Male, weshalb man am Ende mit 1:10 unter die Räder kam.

DJK Thanndorf I – FC Amsham I 1:2

Aufstellung: Thalmeier A., Geissl M., Hafeneder F., Sager L., Grad M., Müller Chr., Neumann T., Hofbauer F., Glück S., Thalmeier M. Ersatz: Leitner A., Roth M., Läng A.

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen den FC Amsham einen weiteren Heimsieg einfahren. Man startete perfekt in Partie den nach 5 Minuten erzielte Martin Thalmeier bereits die 1:0 Führung nach Vorlage von Tobias Neumann. Beide Mannschaften zeigten sich anschließend Defensiv stabil und ließen kaum Torgelegenheiten zu. Nach 20 Minuten steckte Sebastian Glück am Strafraum auf Alex Vogl durch, der aussichtsreich am Tor vorbei zielte. Nach 26 Minuten drosch der Amshamer Keeper einen Ball in Bedrängnis nach vorne, ein Abwehrspieler verschätzte sich und der Gästestürmer erzielte das 1:1. Nur wenig später hatte Alex Vogl die Chance zur Führung, aber er schob den Ball aus 11 Metern am rechten Pfosten vorbei. Im weiteren Spielverlauf neutralisierten sich beide Mannschaften fast komplett. In der 43 Minute bekam der Gästestürmer „Jungbauer“ die Gelb-Rote Karte. Hart aber vertretbar, da er obwohl abgepfiffen weiterspielte und den Ball anschließend ins Netz schoss. Im zweiten Spielabschnitt wollte unsere Elf die Überzahl nutzen, doch die Amshamer Defensive hielt mit guten Zweikampfverhalten dagegen und Konterte Gefährlich. Man möchte fast meinen die „Unterzahl“ spielte dem Gast besser in die Karten als der Heimelf, die kaum zu Offensivaktionen kam. Durch einen weiteren Stellungsfehler im Abwehrzentrum kam Amsham in Minute 58 zu einer guten Torgelegenheit die aber vergeben wurde. Nach einen groben „Schnitzer“ von Michael Geißl der sich dabei auch noch verletzte kam Amsham zum 1:2 in der 62. Minute. Unsere Elf war im Spielaufbau zu unsicher und streute zu viele Fehlpässe ein, weshalb man nie zu guten Torchancen kam. In der 74 Minute war es Martin Thalmeier der sich gegen drei Gegenspieler im Strafraum behauptete und knapp am kurzen Pfosten vorbei zielte. Nach einer Ecke wuchtete Florian Hofbauer einen gefährlichen Torschuss Richtung Gehäuse, doch der Torhüter rettete per Fußabwehr. In der Schlussphase des Spiels rettete die Amshamer Elf den Vorsprung über die Zeit und ließ eine enttäuschte Heimelf zurück.

post

An alle Interessierten!

DJK Thanndorf
Sparte Damengymnastik

Die Sommerpause ist vorbei und auch wir von der Damengymnastik starten in die neue Saison!
Da wir auf Grund der aktuellen Corona-Bestimmungen die Turnhalle noch nicht nutzen können, starten wir unser Training vorerst wieder online per Skype.
Das erste Training findet am Mittwoch, den 15.09.2021 um 18:30 Uhr statt.
Neue Gesichter sind herzlich willkommen und können ganz unverbindlich per Skype reinschnuppern!
Interessierte dürfen sich gerne bei Anna Gamsreiter melden unter 0151 54606200 oder einfach unter folgendem Skype-Link der Workout-Gruppe beitreten:
https://join.skype.com/gYubz2FYP4vH
Wir freuen uns auf euch!
Mit sportlichem Gruß
Die Damen der DJK Thanndorf

post

Beide Mannschaften der DJK mit “Last-Minute-Niederlagen” in Eggenfelden!

SSV Eggenfelden III – DJK Thanndorf II 5:2

Aufstellung:. Schmid M., Stömmer D., Leitner A., Stömmer Chr., Morina E., Rauchbart S., Wieser M., Wimmer J., Pichlmaier T., Eder A. Ersatz: Wimmer J., Fürstberger M., Sänger P.

Aufgrund der angespannten Personalsituation fand das Spiel unserer Reserve im Modus 9 gegen 9 statt. In den Anfangsminuten merkte man beiden Mannschaften Anpassungsschwierigkeiten mit den Modus an, so dass sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld abspielte, klare Torchancen waren Mangelware. Mitte der 1 Hälfte konnte sich dann unsere Mannschaft die bisher beste Chance erspielen. Als Eder Arnold den Ball nach außen zu Wieser Markus durch steckte, der nach ihnen zog und aus 11 Metern am Tormann scheiterte. Kurz vor Ende der 1.Halbzeit war es Schmidt M. der unseren Reserve mit einer klasse Parade vor einen Rückstand rettete.

In der 2. Halbzeit agierten beide Mannschaften weiter mit offenen Visier und so ergaben sich auf beiden Seiten zahlreiche Torchancen. Auf Seiten unserer Mannschaft unsere Mannschaft brach auf der Außenbahn Tobias Pichlmaier durch, die Hereingaben konnten jedoch immer von den Eggenfeldern abgefangen werden. Aber auch die Heimmannschaft hatte einige gute Gelegenheiten, die Schmidt M. klasse entschärfen konnte. Unsere Mannschaft hatte durch Roth M., Eder A. und Wimmer J. noch einige weitere Fernschüsse, diese fanden jedoch auch den Weg ins Tor nicht. So blieb es weiterhin beim 0 zu 0. In der 87 Minute konnte Eder Arnold den Ball auf Höhe der Mittellinie abfangen. Er legte das Spielgerät rüber zu Wieser Markus, der dann mutterseelenallein auf das Tor zu lief und kläglich die Führung liegen lies. In der 90 Minute kam der SSV nochmals mit Druck vor unser Tor. In der Folge stolperte eine Angreifer der Heimelf über seine eigenen Füße. Zur Verwunderung aller Anwesenden Spieler und Zuschauer zeigte der Schiedsrichter (denn der Heimatverein stellte) auf den Punkt. Den nachfolgenden Elfmeter konnte Schmidt M. toll parieren, beim Nachschuss war er jedoch machtlos. Somit stand unsere Reserve nach tollen Fight am Ende wieder mit leeren Händen da, wobei die Niederlage zweifelsfrei einen faden Beigeschmack hat.

SSV Eggenfelden II – DJK Thanndorf 0:0

Aufstellung: Thalmeier A., Geissl M., Hafeneder F., Grad M., Gamsreiter F., Sager L., Glück S., Neumann T., Vogl A., Hofbauer F., Thalmeier M. Ersatz: Huber M., Müller Chr.

Unsere Erste Mannschaft wollte nach dem ersten Saisonsieg sofort nachlegen und dem ehemaligen Teamkollegen Münsch Markus den Geburtstag vermasseln. In der 5. Spielminute kam die Heimelf erstmals in das letzte Drittel, und spielte den Ball nach rechts raus. Dort konnte Florian Gamsreiter nicht entscheiden eingreifen uns so kam ein Eggenfeldner zum Torabschluss. Obwohl dieser den Ball nicht richtig traf trudelte der Ball ins kurze Ecke. Tormann Andreas Thalmeier deckte das lange Eck ab und konnte daher nicht mehr entscheidet klären. So musste unsere Elf wieder einmal einen frühen Rückstand hinterher laufen. In der Folge neutralisierte sich das Spiel und die Zuschauer bekamen viel Leerlauf zu sehen. Unsere Mannschaft versuchte mehrmals Martin Thalmeier in Szene zu setzen, der gewünschte Torerfolg blieb jedoch aus. Auch die Heimmannschaft hatte kurz vor Ende der 1.Halbzeit nochmals 2 Gelegenheiten, die sie ungenützt ließen. Somit ging es mit einer knappen Führung für Eggenfelden in die Pause.

In der 2. Halbzeit kam Michael Huber für Alex Vogl in die Partie. Diese Einwechslung zahlte sich schon in der 48. Minute aus, als Michael Huber den Ball zum Ausgleich ins Tor schob, nachdem Martin Thalmeier 2mal am Tormann bzw. an der Abwehr scheiterte. Nur 2 Minuten später war es dann Martin Thalmeier der mit einem strammen Schuss aus 16 Meter die umjubelte Führung markierte. In der Folge dominierte unsere Elf das Geschehen. In der 55 Spielminute setzte Michael Geissl einen Schuss aus 20m über das Tor. Nur wenige Minuten später bekam unsere Mannschaft einen Freistoß aus aussichtsreicher Position zugesprochen, Tobias Neumann setzte ihn jedoch in die Mauer. Ab der 65 Minute wurde dann das Spiel wieder zerfahrener und so kam es zu zahlreichen verletzungsbedingten Unterbrechungen. In der 85 Minute kam der SSV zum Ausgleich nachdem der Außenspieler durchbrach und nach innen passte. In der 90 Minute markierte dann der selbe Spieler das 3 zu 2 für die Hausherren als er unsere komplette Defensive umspielte. In der 9 Minuten andauernden Nachspielzeit konnte man den Bock nicht mehr umstoßen. Somit kassierte man eine weitere unnötige Niederlage, da man den sicher geglaubten Sieg in den Schlussminuten leichtfertig verschenkte.

post

Erste Mannschaft feiert 2:1 Sieg gegen TSV Triftern, Reserve unterliegt ein weiteres mal!

DJK Thanndorf II – TSV Triftern II 0:6

Aufstellung:. Schmid M., Stömmer D., Gamsreiter L., Leitner A., Stömmer Chr., Morina E., Wieser M., Läng A., Riedel M., Pichlmaier T., Eder A. Ersatz: Wimmer J., Fürstberger M., Sänger P.

Unsere Zweite Mannschaft wollte sich nach vier Niederlagen in Folge rehabilitieren und endlich Punkten. Aber schon nach 3 Minuten, in Folge einer Ecke, zappelte der Ball zum 0:1 im Netz. Unsere Elf versuchte ebenfalls nach vorne zu kommen blieb aber im letzten Drittel zu Harmlos. Nach 22 Minuten konnte Triftern das 0:2 folgen lassen. In der 28. Minute wurde unsere Elf ausgekontert und die Gäste erhöhten auf 0:3. Unsere Elf probierte immer wieder nach vorne zu kommen und in der 40 Minute spielte Matthias Riedel einen guten Pass durch die Schnittstelle der Abwehr zu Tobias Pichlmeier. Leider entschied der Refree hier auf Abseits! In der 41 Minute trafen dann die Gäste zum 0:4 aus ebenfalls Abseitsverdächtiger Position. Im zweiten Spielabschnitt kämpfte unsere Elf gegen einen höheren Rückstand und konnte lange gut mithalten. In der 72. Minute foulte Elmi Morina seinen Gegenspieler und der Refree entschied auf Strafstoß. Diesen konnten die Gäste zum 0:5 nutzen. Unsere Elf kam in der 75 Minute nach Doppelpass von Pawo und Alex Läng nach vorne, Pawo wurde 20 Meter vor dem Tor zu Fall gebracht und erhielt einen Freistoß. Diesen trat der gefoulte selbst, aber der Torhüter wehrte zur Ecke ab. Die Gäste konnten in der 88 Minute den 0:6 Schlusspunkt setzen. Unsere Reserve kämpfte wieder mal vorbildlich, hatte aber letztendlich keine Chance den Gästen gefährlich zu werden.

DJK Thanndorf I – TSV Triftern I 2:1

Aufstellung: Thalmeier A., Geissl M., Hafeneder F., Tafelmeier M., Gamsreiter F., Sager L., Glück S., Neumann T., Vogl A., Hofbauer F., Thalmeier M. Ersatz: Huber M., Müller Chr.

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen Triftern den ersten dreier einfahren. Man Begann in der Anfangsphase konzentriert und man konnte die Gäste vom Tor fern halten. Beide Mannschaften neutralisierten sich über weite Strecken der Partie. In der 32 Minute hätte unsere Elf einen „Handelfmeter“ bekommen müssen, der Schiedsrichter konnte die Situation aber nicht genau erkennen und gab diesen nicht. Im Zweiten Spielabschnitt zeigte sich das gleiche Bild wie schon im ersten Durchgang, als sich beide Mannschaften neutralisierten. In der 51. Minute setzte Flo Hofbauer mit einem Schnittstellen-Pass Martin Thalmeier in Szene, der im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß legte Tobias Neumann zum 1:0 ins Netz. Im weiteren Spielverlauf zeigte unsere Elf ein gute Defensivarbeit und hielt die Gäste lange vom Tor Fern. In der 74. Minute kam unsere Elf über Rechts in den Strafraum, der Abschluss von Martin Thalmeier wurde in die Mitte geblockt und Michael Huber haute die 100 prozentige aus 10 Metern weit drüber. Wie aus dem nichts kam Triftern in der 80. Minute zur ersten nennenswerten Torchance. Ihr Spielertrainer Gruber zog aus 18 Metern ab und Florian Gamsreiter fälschte den Ball unglücklich zum 1:1 ab. Doch in der 86 Minute wurde Martin Thalmeier ein weiteres mal im Strafraum zu Fall gebracht und wieder entschied der Refree auf Strafstoß. Diesen Elfmeter versenkte Tobias Neumann zum 2:1 in linken Eck. Nach 90 Minuten bekam Lukas Sager die Gelb-Rote Karte wegen eines Foulspiels. In der 91 Minute erkämpfte sich Michael Huber an der Mittellinie den Ball, trieb diesen etwa bis zum Strafraum und setzte Martin Thalmeier in Szene. Dieser spielte den Torhüter aus, setzte den Abschluss aber ans Außennetz, weshalb unsere Farben weiter Zittern mussten. Letztendlich zeigte unsere DJK aber ein Konzentrierte Leistung mit der man einen verdienten Sieg einfahren konnte.

post

Beide Mannschaften der DJK Thanndorf chancenlos deim DJK-TSV Dietfurt!

DJK-TSV Dietfurt II – DJK Thanndorf II 7:0

Aufstellung: Schmid M., Stömmer D., Gamsreiter L., Leitner A., Stömmer Chr., Rauchbart S., Müller Chr., Wimmer J., Läng A., Pichlmaier T., Fürstberger M. Ersatz: Sänger P., Eder A., Morina E.

Unsere Zweite Mannschaft wollte beim DJK-TSV Dietfurt den nächsten Versuch unternehmen etwas zählbares zu holen. Doch schon nach 10 Minuten lag man mit 3:0 im Rückstand. Im weiteren Spielverlauf konnte man zumindest etwas besser dagegen halten und Torhüter Matthias Schmid hielt einige gute Torchancen des Gegners. Nach 35 Minuten bekam unsere Elf einen Freistoß aus 20 Metern, den Pawo gefährlich über die Mauer hievte, jedoch am Torhüter scheiterte. In der 41 Minute bekam man dann noch das 4:0 zum Halbzeitstand. Im zweiten Spielabschnitt wollte man zumindest Defensiv stabiler stehen, doch auch das gelang nur bedingt. In der 55 Minute erzielten die Hausherren das 5:0. Im weiteren Spielverlauf konnte sich unser Torhüter Matthias Schmidt des öfteren auszeichnen, ehe in der 68 Minute das 6:0 folgte. Die einzige heraus gespielte Torchance im Spiel kam in der 76 Minute zu Stande. Im Mittelfeld konnte Alex Läng den Ball abfangen, nach Doppelpass mit Pawo, kam Alex Läng im Strafraum an den Ball, scheiterte aber am herauskommenden Schlussmann der Dietfurter. In der 81 Minute trafen die Hausherren aus stark Abseitsverdächtiger Position zum 7:0, das war aber dann auch schon egal. Ein letzte Freistoßchance unserer Farben hievte Tobias Richlmeier aus 20 Metern aufs Gehäuse, doch wieder war der Schlussmann zur Stelle. Am Ende verlor unsere Reserve klar mit 7:0 und bleibt somit am Tabellenende.

DJK-TSV Dietfurt – DJK Thanndorf 3:0

Aufstellung: Thalmeier A., Grad M., Hafeneder F., Tafelmeier M., Gamsreiter F., Sager L., Glück S., Neumann T., Geissl M., Hofbauer F., Thalmeier M. Ersatz: Roth M., Müller Chr., Leitner A.

Unsere Erste Mannschaft wollte im Auswärtsspiel gegen Dietfurt endlich dreifach Punkten. Nach anfänglichem abtasten kamen aber die Hausherren besser ins Spiel. In der 12 Minute führte ein „strittiger“ aber nachvollziehbarer Handelfmeter zur 1:0 Führung der Gastgeber. Nach 15 Minuten kam ein Pass in den Strafraum, ein Angreifer behauptete den Ball und traf zum 2:0 ins Linke Eck. Unsere Elf versuchte nun zurück ins Spiel zu kommen, nach einer Flanke von Links, setzte Martin Thalmeier zum Fallrückzieher an und zielte dabei knapp daneben. Unsere Elf versuchte immer wieder über die Flügel nach vorne zu kommen, doch in der Mitte setzten sich meist die Abwehrspieler durch. Im zweiten Spielabschnitt war unsere Elf über weite Strecken überlegen, während die Gasgeber immer wieder Nadelstiche setzten. In der Offensive fehlte meist die letzte Durchschlagskraft, weshalb man nur zu Halbchancen kam. Einen Fehler im Aufbauspiel konnten die Hausherren dann zum 3:0 (72 Minute) nutzen. Unsere Elf versuchte auch in den letzten 15 Minuten noch einen Treffer zu erzielen, doch auch diese Mühen blieben Ergebnislos. Am Ende Stand eine klare 3:0 Niederlage gegen eine clevere Mannschaft aus Dietfurt.

post

Beide Mannschaften der DJK unterliegen im Heimspiel gegen Julbach-Kirchdorf!

DJK Thanndorf II – SV Julbach-Kirchdorf II 1:3

Aufstellung:. Schmid M., Gamsreiter L., Baumgartner P., Stömmer Chr., Stömmer D., Sänger P., Müller Chr., Wieser M., Läng A., Pichlmaier T., Fürstberger M. Ersatz: Leitner A., Riedel M.

Unsere zweite Mannschaft wollte sich so gut wie möglich präsentieren um zu Punkten. Der SV Julbach begann Spielbestimmend, hatte mehr Offensivaktionen aber keine Torchancen. Unsere Elf ging von Beginn an aggressiv in die Zweikämpfe, blieb aber trotzdem Fair und konnte so das Spiel offen halten. Aus einer soliden Defensive heraus versuchten es unsere Farben durch Konter nach vorne zu kommen. Die erste Torgelegenheit im Strafraum hatten die Gäste nach 15 Minuten, doch Matthias Schmidt konnte den Ball abwehren. In der 24 Minute bekam Pascal Baumgartner etwa 30 Meter vor dem Gehäuse an den Ball und zog ab. Sein abgefälschter „Gewaltschuss“ landete zum 1:0 im Netz. Die Gäste intensivierten ihre Angriffsbemühungen und kamen in der 29 Minute zum 1:1 Ausgleich. Die Gäste kamen immer wieder durch starkes Flügelspiel nach vorne, die Flanken verfehlten aber meist ihr Ziel und unsere Abwehr konnte klären. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich das gleiche Bild. Die Gäste hatten mehr Ballbesitz und Spielanteile, während unsere DJK viel Defensivarbeit verrichten musste und nur über Konter nach vorne kamen. So auch in der 51 Minute als Matthias Riedel durch einen geschickten Pass Markus Wieser in Spiel brachte. Dieser brach auf Rechts durch und wurde etwa 25 Meter vor dem Tor zu Fall gebracht. Leider bekam der Abwehrspieler für seine „Notbremse“ nur die Gelbe Karte und der Freistoß von Pascal Baumgartner verfehlte knapp sein Ziel. Durch einen von Alex Läng abgefangenen Einwurf, entstand die nächste Torchance (62 Minute) unserer DJK. Hier schaltete unsere Elf schnell um, ein Doppelpass mit Matthias Riedel und schon war Alex Läng Links im Strafraum frei durch, scheiterte aber am Schlussmann der Gäste. Nun schwanden bei unseren Farben aber die Kräfte, dadurch bekamen die Julbacher immer wieder Torchancen. Unsere Elf konnte sich hier bei Matthias Schmidt bedanken, der ein ums andere mal klasse reagierte. Leider kassierte unsere Elf trotz großen Kampfes in der 81 Minute das 1:2. Als unsere Elf nochmal versuchte zum Ausgleich zu kommen, setzten die Julbacher das 3:1 drauf was gleichzeitig den Endstand darstellte.

DJK Thanndorf – SV Julbach-Kirchdorf 1:4

Aufstellung: Thalmeier A., Grad M., Hafeneder F., Tafelmeier M., Gamsreiter F., Sager L., Neumann T., Geissl M., Huber M., Vogl A., Thalmeier M. Ersatz: Glück S., Hofbauer F., Baumgartner P., Müller Chr.

Unsere Erste Mannschaft musste ein weiteres mal ersatzgeschwächt antreten und mit dem ein oder anderen angeschlagenen Spieler in die Partie gehen. Die Gäste aus Julbach drückten von Beginn an aufs Tempo und kamen nach 7 Minuten zur 1:0 Führung, als sich ein Flügelstürmer über Links durchsetzte und den mitgelaufenen Rechtsaußen bediente. Nach 15 Minuten führte ein weiterer schnell vorgetragener Angriff zum 2:0 der Gäste. Nach einer halben Stunde führte der dritte Torschuss der Gäste-Elf zur 3:0 Führung. Unser Trainer versuchte nun durch zwei Wechsel frischen Wind ins Spiel zu bringen. Im Anschluss hatte man dann auch zwei Torchancen durch Martin Thalmeier und Alex Vogl, die aber wieder mal vergeben wurden. Durch einen ungewohnten individuellen Fehler in der Schaltzentrale unserer DJK kamen die Gäste in der 45 Minute zum 4:0 Pausenstand. In der zweiten Hälfte wollte unsere Elf noch mal heran kommen. In der 52 Minute erzielte Martin Thalmeier auch schon den 1:4 Anschlusstreffer. Nachdem in der Folgezeit aber eine Torgelegenheit von Michael Huber vergeben wurde, ließ das Aufbäumen schnell wieder nach. Die Kräfte schwanden bei schwül-heißen Temperaturen zu schnell und es war an diesem gebrauchten Tag einfach nicht mehr möglich. Zumindest verwaltete der Gast die klare Führung nur noch. Und unsere Elf musste eine weitere Niederlage einstecken.

post

DJK Thanndorf spielt 1:1 bei TUS Pfarrkirchen Reserve!

TUS Pfarrkirchen II – DJK Thanndorf I 1:1

Aufstellung: Thalmeier A., Geissl M., Leitner A., Tafelmeier M., Gamsreiter F., Neumann T., Glück S., Huber M., Hofbauer F., Vogl A., Thalmeier M. Ersatz: Läng A., Pichlmeier T.

Unsere Erste Mannschaft musste wegen Urlaub und Verletzungen Ersatzgeschwächt bei der Bezirkliga-Reserve aus Pfarrkirchen antreten. Schon nach zwei Minuten gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung und der Plan von Spielertrainer Glück schien in Gefahr. Nach etwa 10 Minuten konnte sich unsere Mannschaft den Rückstand abschütteln und kam besser in die Partie. In der 18 Minute kam unsere Elf über Links nach vorne und Alex Läng zielte knapp am langen Eck vorbei. In der 23 Minute hatte Martin Thalmeier im Strafraum die nächste Gelegenheit, diese wurde vom Hausherrenkeeper stark pariert. Nach 29 Minuten hatte man die nächste Hochkarätige, als Martin Thalmeier aus 5 Metern über das Gehäuse zielte. Nach 33 Minute tauchte der TUS alleine vor Andreas Thalmeier, der überragend Parierte und somit unser Team im Spiel hielt. Nach 38 Minuten jubelte dann unsere DJK über den 1:1 Ausgleich von Martin Thalmeier. Ein Abwehrspieler passte zum Schlussmann zurück und dieser schlug am Ball vorbei und so nutze unser Mittelstürmer das Geschenk aus. Schon in der 42 Minute kam unsere Mannschaft über Links, Martin Thalmeier spielte den Ball am Torhüter vorbei Richtung verwaistes Gehäuse. Doch mit einem riskanten aber fairen Tackling wurde Alex Vogl der sichere Treffer verwehrt. Im zweiten Spielabschnitt passierte anfangs eher wenig, denn beide Mannschaften rieben sich meist im Mittelfeld auf und agierten Defensiv stabil. Die erste Gelegenheit nach einer Stunde hatte Florian Hofbauer, der nach einer Ecke volley abzog, aber am Torhüter scheiterte. In der 67 Minute kam der TUS per Konter nach vorne und ein Angreifer kam im Strafraum zum Abschluss, den Andreas Thalmeier halten konnte. Ab der 70 Minute zog ein Gewitter auf die „Rennbahn“ und starker Wind machte ein geordnetes Spiel fast unmöglich. Doch die Verhältnisse kamen unsere Elf eher zu Gute, da die Heimelf nicht mehr wirklich über die Mittellinie kam. Leider konnte unsere Elf diese Drangphase nicht zu einem Treffer nutzen, da man im letzten Drittel zu ungenau agierte. Trotzdem kann man das 1:1 als Achtungserfolg verbuchen, da man über das gesamte Spiel gesehen eine Vielzahl von Gelegenheiten hatte und Kämpferisch alles heraushaute was noch im Tank war!

post

Beide Mannschaften der DJK Thanndorf unterliegen 2:4 gegen SV Huldsessen!

SV Huldsessen II – DJK Thanndorf II 4:2

Aufstellung:. Schmid M., Stömmer Chr., Stömmer D., Gamsreiter L., Meier A., Ostner Chr., Läng A., Pichlmaier T., Eder A. Ersatz: Wimmer J., Fürstberger M., Sänger P.

Im zweiten Saisonspiel musste man beim SV Huldsessen antreten. Wegen Spielermangel zwecks Urlaub und Verletzungen durfte man im 9 geg. 9 antreten. Diesmal spielte unsere Elf anfangs konzentrierter und stabiler als eine Woche zuvor. Mit der zweiten Torchance konnte unsere Elf in Führung gehen. Nach einer Ecke von Pawo kam Alex Läng zum Kopfball und traf zum 0:1 (13 Minute) für unsere Farben. Nach 23 Minuten kam man über rechts durch, Tobias Pichlmeier über-lupfte den Torhüter, der Ball klatschte an den Querbalken und Christoph Ostner versenkte den Abpraller zum 0:2. Leider kassierte man in der 25 Minute das 1:2, als man etwas ungeordnet war. In der 33 Minute bekamen die Gastgeber einen Elfmeter zugesprochen, den Matthias Schmidt abwehren konnte. Da man selber die Konter schlecht ausspielte und der Gegner zu nachlässig agierte, blieb es beim 1:2 Halbzeitstand. Im zweiten Spielabschnitt versuchte man die Führung auszubauen aber man kam nicht mehr zwingend nach vorne. Die Gastgeber nahmen das Heft in die Hand, blieben aber gegen Matthias Schmidt immer wieder zweiter Sieger. Nach einem Konter der Gastgeber war man hinten ungeordnet, ein Angreifer kam viel zu leicht durch und schon stand es 2:2 (63 Minute). Nach 68 Minuten setzte Alex Läng zum Solo an, kam gegen 3 Gegenspieler durch und zog aus 20 Metern ab. Sein Schuss wurde zur Ecke abgewehrt, die nichts einbrachte. Nach 76 Minuten konnten die Hausherren über die Linke Seite Kontern und kamen so zur 3:2 Führung. Unsere Elf versuchte nochmal heran zu kommen, blieb aber im letzten Drittel harmlos. In der 84 Minute trafen die Hausherren zum 4:2 per direkten Freistoß. Als zwei Minuten später Alois Meier mit Gelb-Rot vom Feld musste, war die Niederlage besiegelt.

SV Huldsessen – DJK Thanndorf 4:2

Aufstellung: Thalmeier A., Geissl M., Grad M., Tafelmeier M., Gamsreiter F., Sager L., Neumann T., Glück S., Hofbauer F., Vogl A., Thalmeier M. Ersatz: Huber M., Müller Chr., Ostner Chr.

Unsere Erste Mannschaft wollte beim SV Huldsessen den ersten Saisonsieg feiern und begann gut. Die Gastgeber versuchten aus einer sicheren Defensive zu agieren und traten dann weite Diagonalbälle auf die Flügel. Nach einem Foul an Tobias Neumann im Strafraum bekam man einen Elfmeter zugesprochen, den Martin Thalmeier zum 0:1 (22 Minute) versenkte. Nach 35 Minuten bekamen die Hausherren ein Flügelspiel durch, die Flanke von Links passte und der Kopfball wurde zum 1:1 versenkt. Nur zwei Minuten später traf erneut Martin Thalmeier per Rechtsschuss und stellte auf 1:2. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt passierte anfangs wenig erwähnenswertes da die letzten Pässe auf beiden Seiten nicht ankamen. Durch einen Doppelschlag in der 58 und 60 Minute drehten die Hausherren das Ergebnis auf 3:2. Hier war der zweite Treffer extrem Abseitsverdächtig, weshalb eine längere Diskussion mit dem Refree entstand. Unsere Elf agiert phasenweise Phlegmatisch weshalb man kaum noch nach vorne kam. Am meisten hielt hier Florian Gamsreiter dagegen, der über Links immer wieder anschob. Trotz aller Bemühungen musste man in der 72 Minute das 4:2 hinnehmen. Nach 75 Minuten hatte man nochmal ein 1000% Torchance. Eine Flanke von Links wurde vor die Füße von Martin Thalmeier gestochert und dieser traf aus vier Metern die Unterkante der Latte. Danach wurde der Ball geklärt und man hatte wieder nichts zählbares. In den letzten 15 Minuten verteidigten die Gastgeber den Vorsprung und ließen keine Torchancen mehr zu.