post

DJK unterliegt in Wurmannsquick mit 2:0, Zweite hat Spielfrei!

SSV Wurmannsquick – DJK Thanndorf 2:0

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Münsch M, Hafeneder F., Bachmaier P., Bienas R., Hartl P., Geissl M., Thalmeier M., Schmid A., Leitl T. Ersatz: Sager F., Tafelmeier M., Roth M., Kirchberger M.

Unsere Erste Mannschaft wollte in Wurmannsquick endlich Punkten und hatte nach 8 Minuten auch die erste Torchance. Auf der linken Seite bekam Andreas Schmid den Ball, aber scheiterte am Schlussmann der Hausherren. Die daraus resultierende Ecke wurde ebenfalls gefährlich, jedoch wurde der Schuss von Markus Münsch abgeblockt. Mit dem ersten Torschuss in der 10 Minute gingen die Quicker mit 1:0 in Führung. Nach einem Befreiungsschlag, der postwendend zurück kam, stand man kurz unsortiert. Die Hausherren konnten das zum 2:0 (12 Minute) nutzen. Unsere Mannschaft brauchte etwas um sich davon zu erholen. Doch ab der 30 Minute war man wieder gut im Spiel, nur die Durchschlagskraft ließ man vermissen. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich unsere Elf aktiver und kam auch zu weiteren Torgelegenheiten. Doch weder Martin Thalmeier (53 Minute) im Strafraum, noch Patrick Hartl (56 Minute) von der Strafraumgrenze trafen das Tor. Die Gastgeber hielten mit viel Körpereinsatz dagegen und bekamen immer wieder ein Körperteil dazwischen um den Einschlag zu verhindern. In der 65 Minute bekam Patrick Hartl die nächste Torchance serviert, doch wieder konnte ein Abwehrspieler der Gastgeber den Ball am Tor vorbei lenken. Die Hausherren kamen immer wieder durch Konter nach vorne, spielten es aber nicht clever zu Ende. Nach 78 Minute köpfte Martin Thalmeier ein Ecke von Michael Roth, knapp am langen Eck vorbei. Trotz einiger teils guter Torchancen, konnte unsere Elf keinen Treffer erzielen und bleibt am Tabellenende.

Termin zum Mitgliederfoto für die Festschrift / Anprobe der neuen Poloshirts

Am kommenden Freitag (Karfreitag), 19.04.2019 findet auf dem Sportplatz in Thanndorf der Fototermin für das Gruppenfoto aller DJK-Mitglieder statt.
Dieses Foto wird für unsere Festschrift gemacht.

Treffpunkt für alle DJK-Mitglieder ist pünktlich um 9.00 Uhr in Festbekleidung am Sportplatz.

Festbekleidung bedeutet:
Für alle: Dunkelblaue Jeans, schwarze Schuhe und…

-bei Männern: Weißes Hemd, Schwarzes Sakko, DJK-Krawatte und DJK-Wappen-Einstecker. (Krawatten und Einstecker sind bei Bedarf noch im Sportheim vorrätig).
-bei Frauen: Weiße DJK-Bluse.
-bei Kindern: Grünes DJK-Oberteil.

Auch unser Patenverein, der DJK-SV Peterskirchen, macht zu diesem Termin ihr Gruppenfoto auf der Thanndorfer Sportanlage.

 

WEITERER HINWEIS:

Jetzt ist endlich auch das neue Poloshirt zur Anprobe eingetroffen.
Nach dem Fototermin am Karfreitag, sowie an allen folgenden Heimspielen kann das Poloshirt im Sportheim anprobiert und bestellt werden.

 

Mit sportlichem Gruß

DJK Thanndorf 1969 e.V.
Die Vorstandschaft

post

Erste Mannschaft bleibt nach Niederlage am Tabellenende, Zweite holt Punkt gegen Tabellenführer!

DJK Thanndorf II – SV Schönau II 1:1

Aufstellung: Grübl M., Rauchbart S., Huber M., Wimmer J., Tafelmeier M., Vogl St., Geissl M., Läng A., Zeaiter D., Attenberger M., Eder A. Ersatz: Leitner A., Stömmer D.

Unsere Zweite Mannschaft spielte gegen den Tabellenführer aus Schönau. Beide Mannschaften versuchten Chancen herauszuspielen, neutralisierten sich aber durch gute Defensivarbeit. In der 23 Minute wurde den Gästen ein Strafstoß zugesprochen, den sie zum 0:1 verwandelten. Unsere Elf versuchte nun zum Ausgleich zu kommen, doch man blieb weitestgehend ungefährlich. Kurz vor der Halbzeitpause hatte unsere Reserve Glück als ein Gästeangreifer im Strafraum zu Fall kam. Im zweiten Abschnitt begann unsere Elf aktiver. Nach einer schönen Kombination, wurde Michael Geissl etwa 25 Meter vor dem Tor zu Fall gebracht. Den Freistoß versenkt Sigi Rauchbart zum 1:1 (50 Minute) Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Das Spiel war gezeichnet durch viele, jedoch faire Zweikämpfe. In der letzten Viertelstunde bekam der Tabellenführer nochmal Übergewicht, aber unsere Defensive um Siegfried Rauchbart zeigte sich sehr souverän. Kurz vor Spielende offenbarte sich, mehr durch Zufall als gewollt, eine 100 % prozentige Torchance für unseren „Oldie“ Pawo. Er zielte aber im Strafraum „sehr knapp“ am langen Pfosten vorbei. Somit konnte unsere Elf, gegen den Tabellenführer ein Unendschieden verzeichnen.

DJK Thanndorf – SV Schönau 1:2

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Hafeneder F., Münsch M., Bachmaier P., Hartl P., Roth M., Bienas R., Sager F., Leitl T., Thalmeier M. Ersatz: Kirchberger M., Sager L., Schmid A.

Unsere Erste Mannschaft wollte endlich wieder einen Heimsieg Feiern und begann durchaus bemüht. Die Taktische vorgaben schienen zu fruchten und auch die einstudierten Standards waren gefährlich. Doch wie schon in den ersten beiden Partien der Rückrunde konnten die Gegner mit 1:0 (12 Minute) in Führung gehen. Im weiteren Spielverlauf konnte unsere Mannschaft das Spiel bestimmen, aber die Schönauer Defensive hielt stand. In der 25 Minute hatte unsere Elf dann nach einer Ecke die Chance zum Ausgleich. Erste konnte der Schönauer Schlussmann einen Kopfball nach vorne abwehren, den Nachschuss jagte Radek Bienas aus 8 Metern über den Kasten. In der 37 Minute machte Schönau nach einem Standard das 2:0. Unsere Elf kam aber ebenfalls durch einen Standard zurück, als Markus Münsch am zweiten Pfosten zum 1:2 abstaubte. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Michael Roth den Ausgleich auf dem Fuß, traf aber den Ball nicht richtig. Im zweiten Spielabschnitt versuchte unsere Mannschaft zum Ausgleich zu kommen, während Schönau konsequent verteidigte. In der 67 Minute hatte Martin Thalmeier die nächste gute Chance zum Ausgleich, scheiterte aber ebenfalls. Unsere Elf konnte ab der 80 Minute in Überzahl agieren, da ein Schönauer per Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde. In der 87 Minute war es wiederum Michael Roth, der Links im Strafraum freistehend am langen Eck vorbei zielte. Am Ende musste man sich mit 1:2 geschlagen geben, da man klarste Torchancen einfach nicht nutzte.

post

Erste mit 2:5 Niederlage, Zweite unterliegt mit 1:7 gegen Pilsting!

DJK Thanndorf II – TSV Pilsting II 1:7

Aufstellung: Grübl M., Stader M., Vogl St., Wieser M., Rauchbart S., Schmid A., Geissl M., Läng A., Vogl A., Attenberger M., Eder A. Ersatz: Berger M., Huber M., Wimmer J.

Unsere Zweite Mannschaft spielte gegen den Tabellennachbarn aus Pilsting mit Verstärkung aus der Ersten Mannschaft. Trotzdem waren die Gäste von Beginn an die aktivere Mannschaft, die mit aggressivem Zweikampfverhalten kaum Spielaufbau zuließen. In der 12 Minute musste unsere Elf den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Im Anschluss nutzte Pilsting die ungeordnete Abwehr dann zum 0:2 aus. Nach dieser Drangphase fing sich unsere Elf wieder besser und hatte die gute Chance von Andreas Schmid (21 Minute), der aber nur den Querbalken traf. Nach 33 Minuten bekam Michael Geissl den Ball, dribbelte bis kurz vor den Strafraum und traf ebenfalls den Querbalken. In der 40 Minute nutzten die Gäste dann einen Einwurf samt Körpertäuschung zum 3:0 Halbzeitstand. Im zweiten Abschnitt konnte unsere Mannschaft dann besser dagegenhalten und kam in der 50 Minute zum 1:3 Anschlusstreffer durch Alex Läng. Nur zwei Minuten später nutzten die Gäste einen Torwartfehler zum 1:4 aus. In der 67 Minute kam Pilstung, begünstigt durch einen Abspielfehler in der Abwehr zum 1:5. Nach Anstoß unserer Mannschaft konnte Pilsting direkt zum 6:1 treffen. In der 72 Minute, kam Martin Attenberger nach einem Fehler der Gästeabwehr an den Ball. Er spielte nach rechts auf Johnny Wimmer, der aber über das Tor zielte. In der 78 Minute bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen der zum 1:7 führte. Dies stellte auch den Endstand dar, da im Anschluss nicht mehr viel passierte. Am ende stand bei unserer DJK eine klare Niederlage, die durch Abspielfehler in der Defensive und sehr schlechtes Abwehrverhalten auch in der höhe verdient war.

DJK Thanndorf – TSV Pilsting 2:5

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Hafeneder F., Münsch M., Roth M., Bienas R., Sager L., Tafelmeier M., Sager F., Kirchberger M., Leitl T. Ersatz: Thalmeier M., Bachmaier P., Hartl P.

Unsere Erste Mannschaft die ersten Punkte in der Rückrunde einfahren und begann durchaus gefällig. Beide Mannschaften neutralisierten sich anfangs Gegenseitig, ehe Pilsting mehr Spielanteile verbuchen konnte. In der 20 Minute nutzten die Gäste ihre erste Top Chance zur 0:1 Führung. Nur sechs Minuten später traf Tobias Leitl per Fernschuss zum 1:1 Ausgleich. Doch Pilsting hatte wieder wieder die passende Antwort und konnte zum 2:1 Halbzeitstand treffen. Im zweiten Abschnitt hatte unser Elf anfangs mehr vom Spiel und drängte auf den Ausgleich. Nach einem Standard hatte Patrick Hartl plötzlich die Riesen gelegenheit, traf aber den Ball nicht richtig. In der 51 Minute kam es zu eine harten Zweikampf in der Gästehälfte, in folge dessen unser Linksverteidiger Michael Roth sehr hart getroffen wurde und ausgewechselt werden musste. Der Refree hatte hier zwar ein Foul erkannt, ließ aber nur die gelbe Karte folgen. Unsere Elf war zwar weiter spielbestimmend, aber die Gäste erzielten das 1:3 (64 Minute) nach einem Konter. In der 70 Minute kam Pilsting zum 1:4 Zwischenstand. Der in der 80 Minute per Elfmeter noch auf 1:5 erhöht wurde. Unsere Elf konnte ebenfalls einen Elfmeter von Tobias Leitl zum 2:5 Endstand nutzen. Am ende ein verdienter Sieg der Gäste, die einfach ihre Torchancen eiskalt ausnutzten.

post

DJK startet mit 3:1 Niederlage in die Rückrunde, Reserve kommt mit 6:3 unter die Räder!

SV Hebertsfelden II – DJK Thanndorf II 6:3

Aufstellung: Grübl M., Huber M., Rauchbart S., Leitner A., Läng A., Läng M., Zeaiter D., Geissl M., Eder A., Vogl A., Attenberger M. Ersatz: Kirchberger M., Wieser M., Bachmaier P.

Unsere Zweite Mannschaft spielte das erste mal nach der Ersten Mannschaft und konnte somit etwas verstärkt antreten. Die im oberen Drittel der Tabelle rangierenden Hausherren zeigten von Beginn an die bessere Spielanlage. In der 12 Minute nutzten diese einen Fehler unserer Defensive zur 1:0 Führung. Im weiteren Spielverlauf retteten Torhüter Michael Grübl und das „Glück“ unsere Mannschaft vor einem höheren Rückstand. Quasi aus dem nichts traf unsere Mannschaft dann zum 1:1 Ausgleich, als Denis Zeaiter eine Flanke von Pawo, per Kopf versenkte. Die Gastgeber waren davon etwas geschockt, denn unsere Mannschaft hielt nun dagegen und kam einige male gefährlich Richtung Hausherren-Gehäuse. Aber im Abschluss fehlte hier die letzte Entschlossenheit. In der 34 Minute konnten die Gastgeber nach einer Ecke das 2:1 erzielen. Unsere Elf zeigte aber in der 40 Minute eine Reaktion. Im Mittelfeld eroberte Alex Läng den Ball, schaltete schnell um und schickte auf Links Denis Zeaiter. Dieser flankte in die Mitte, wo Martin Attenberger technisch anspruchsvoll, zum 2:2 Ausgleich traf. Im zweiten Spielabschnitt begann unsere Mannschaft engagiert, wirkte aber auch etwas ungeordnet. In der 55 Minute verlor man den Ball in der Vorwärtsbewegung und wurde zum 3:2 ausgekontert. Nach 62 Minuten kam Michael Geissl rechts an den Ball, flankte aus dem Halbfeld Richtung Tor und konnte wegen eines Torwartfehlers über das 3:3 jubeln. Doch schon in der 64 Minute spielten die Hausherren einen angriff perfekt zu Ende und erzielten die 4:3 Führung. Unsere Mannschaft versuchte nochmal zurück zu kommen. Doch außer einen 20 MeterSchuss von Alex Läng, der abgewehrt wurde, bekam man nicht mehr viel zu Stande. In der 87 und 90 Minute erhöhten die Hausherren das Ergebnis bis zum 6:3 Endstand. Am Ende musste man eine verdiente Niederlage einstecken, die auch in der Höhe verdient war.

SV Hebertsfelden – DJK Thanndorf 3:1

Aufstellung: Thalmeier A., Neumann T., Münsch M, Hafeneder F., Roth M., Sager L., Schmid A., Tafelmeier M., Sager F., Leitl T., Thalmeier M. Ersatz: Kirchberger M., Bienas R., Bachmaier P.,

Unsere Erste Mannschaft wollte beim Bezirksligaabsteiger gut in die Rückrunde starten und Begann durchaus bemüht. In der 8 Minute eroberte Tobias Neumann auf rechts den Ball, spielte mit Tobias Leitl Doppelpass wurde aber im Strafraum vom Torhüter gestoppt. Nur zwei Minuten später kam Martin Thalmeier frei durch, scheiterte aber zweimal am gut reagierenden Torhüter der Hausherren. In der 13 Minute konnte ein Spieler der Gastgeber, völlig freistehend, den Ball hoch auf außen spielen. Außenverteidiger Michael Roth verschätzte sich und der Außenstürmer des SVH nutze die erste Torchance zum 1:0 Führungstreffer. Dieser Treffer zeigte ordentlich Wirkung, den nun konnte unsere Elf Offensiv kaum mehr Akzente setzen. In einer ereignisarmen ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften gegenseitig. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich anfangs das gleiche Bild, beide Defensivreihen waren präsent und ließen kaum etwas zu. Bei der ersten gelungene Aktion, konnten die Hausherren aber das 2:0 (52 Minute) erzielen. Im weiteren Spielverlauf versuchte unsere Elf zum Anschlusstreffer zu komme. In der 65 Minute kam Florian Sager im Strafraum zum Abschluss. Sein Schuss klatschte vom Torhüter, an den Pfosten und wurde dann geklärt. In der 76 Minute konnten die Gastgeber eine weitere Torchance zum 3:0 nutzen. Unsere Elf gab nicht auf und bekam in der 84 Minute einen Strafstoß zugesprochen, als Martin Thalmeier gefoult wurde. Tobias Leitl traf hier zum 3:1 Anschlusstreffer. In der 92 Minute wurde ein Treffer von Martin Thalmeier, wegen Abseitsstellung aberkannt. Trotz leichter optischer Überlegenheit der Gastgeber, wäre bei besserer Chancenauswertung ein Punktgewinn möglich gewesen. Speziell in der Anfangsviertelstunde wackelten die Hausherren gewaltig.

Watterturnier 2019: Reinhold Abstreiter und Alexander Läng triumphieren

Bei der mittlerweile 29. Auflage des traditionellen Thanndorfer Watterturniers sicherten sich am 22.02.2019 das Team Reinhold Abstreiter und Alexander Läng den ersten Platz vor dem Duo Arnold Eder/Florian Sager. Beide Spielerpaare holten im zweiten Durchgang das Maximum von 7 gewonnenen Spielen, was auch Spannung bis zum letzten Spiel bedeutete. Der spätere Gewinner aber hatte in der ersten Runde ein Spiel mehr gewonnen als der Zweitplatzierte, was dann auch Reihenfolge bei der Vergabe der beiden Geldpreise zufolge hatte. Dritter wurden die Teilnehmer Rudi Kagleder mit Christian Frey. Leider ist dieses Jahr wohl das Datum des Watterturniers etwas ungünstig gefallen, da einige Stamm-Kartenspieler der letzten Jahre keine Zeit hatten. So war das Feld der Kartler mit 18 Paaren auf 9 Tischen dieses Jahr auch eher spärlich besetzt.

DJK-SV Peterskirchen/Baumgarten ist unser Patenverein

Am 19. Januar 2019 holte sich die DJK Thanndorf einen wichtigen Partner für das anstehende arbeitsreiche 50-jährige Gründungsfest im Juli ins Boot. Der DJK-SV Peterskirchen/Baumgarten ist jetzt offiziell unser Patenverein.

Mit zwei vollgefüllten Bussen starteten die Mitglieder aus Thandorf zum Patenvereinbitten nach Peterskirchen. Dort angekommen wurde man von unseren Freunden des SVP unter Applaus durch ein Fackelspalier ins Bürgerzentrum geleitet.  Nach der Begrüßung durch Vorstandschaft aus Peterskirchen und den Grußworten von Dietersburgs 1. Bürgermeister Stefan Hanner und unseren Bürgermeister und Schirmherrn Ludwig Eder führte Johannes Wiedl als Moderator durch den Rest des sehr kurzweiligen Abends. Damit jeder lange durchhält wurde natürlich mit einer deftigen Stärkung begonnen. Nachdem jeder satt war mussten sich die Thandorfer Vorstandschaft, sowie Festausschuss mit Festmutter Gerlinde Läng und den Festdamen durch verschiedenste Aufgaben wie einem Quiz über die Ehemaligen Vorstände des SVP oder einem Fußballspiel mit zusammengenähten Trikots kämpfen. Anschließend zeigten einige Mitglieder aus Peterskirchen, wie Sie extra für die DJK Thanndorf das Holzscheitl vorbereitet haben. Bei einer excellenten Einlage stellten diese ihr Können als Schuhplattler unter Beweis. Dann kam es natürlich zum Höhepunkt. Fast alle Mitglieder der Vorstandschaft und Festausschuss knieten auf der Bühne und flehten den SVP an, damit sie doch bitte das Amt des Patenvereins übernehmen wollen. Nach längerem knien und einigen Jacky-Cola von der Stange hatte der SVP ein einsehen und sagte endlich „Ja“. Natürlich wurde diese Freudige Nachricht noch lange in die Nacht hinein gefeiert. Das „Lederhosen-Duo Hermann & Ruppi“ brachte die Stimmung im Saal dazu nochmals auf ein ganz anderes Level.

Gerlinde Läng sagt ja beim Festmutterbitten

Am 28.12.2018 fand im Sportheim in Unterradlsbach im vollbesetzten Saal das Festmutterbitten zum 50-jährigen Gründungsfest 2019 statt. Natürlich mussten erst einige Spiele und Aufgaben erledigt werden, bevor Gerlinde der DJK Thanndorf das erlösende JA-Wort gab. Anschließend wurde dieses freudige Ereignis noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Hier der Presseartikel zum Festmutterbitten:
2019-01-09 PNP_Festmutterbitten

UPDATE Patenvereinbitten am 19.01.2019 in Peterskirchen!

Das Patenvereinbitten beim DJK-SV Peterskirchen findet am Samstag, 19. Januar 2019 um 19.30 Uhr im Bürgerzentrum in Peterskirchen statt.

Aufgrund der großen Teilnahme aus Thanndorf werden von der DJK Thanndorf mittlerweile 2 Busse eingesetzt.

Zustiegsmöglichkeiten sind entlang der Buslinien:

Bus 1:
18.30 Uhr:     Münchsdorf, Raiffeisenbank
18.35 Uhr:     Thanndorf, Sportplatz
18.40 Uhr:     Gschaid
18.45 Uhr:     Haselbach
18.55 Uhr:     Oberbubach

Bus 2:
18.35 Uhr:     Thanndorf, Sportplatz
18.40 Uhr:     Minihof
18.45 Uhr:     Kölblöd
18.50 Uhr:     Reisawimm
18.55 Uhr:     Treffpunkt der beiden Busse in Oberbubach

Wer sich noch nicht angemeldet hat sollte dies schnellstmöglich bei Patrick Sänger nachholen. (0 15 1/ 43 12 68 48)
Unkostenbeitrag ca. 5 €/Person

Es wird darum gebeten, dass sich auch alle Selbstfahrer bei ihm anmelden, damit eine bessere Planung für die Veranstaltung möglich ist.