post

Christbaumversteigerung wegen Corona abgesagt!

Wegen der aktuellen Situation um und mit dem Corona – Virus, wird die diesjärige Christbaumversteigerung nicht wie gewohnt im Sportheim abgehalten. Unsere Haussammlung wird aber wie gewohnt in den nächsten Wochen stattfinden. Wir danken schon in voraus für euere Unterstützung.

Ein frohe und besinnliche Adventszeit wünschte die Vorstandschaft der DJK Thanndorf.

post

Djk Mannschaften mit Niederlagen gegen Julbach-Kirchdorf!

SV Julbach-Kirchdorf II – DJK Thanndorf II 7:1

Aufstellung:. Schmid M., Leitner A., Stömmer Chr., Stömmer D., Wieser M., Berger M., Läng A., Pichlmaier T., Meier L., Borchert Chr., Eder A. Ersatz: Schmid A., Sänger P., Wimmer J.

Unsere zweite Mannschaft wollte sich so gut wie möglich präsentieren um zu Punkten. Der SV Julbach begann Spielbestimmend, hatte mehr Offensivaktionen und auch Torchancen. Unsere Elf ging von Beginn an aggressiv in die Zweikämpfe, aber die Hausherren fanden immer wieder spielerische Wege. In der 14. Minute führte ein gelungener Angriff über die rechte Seite zur Julbacher 1:0 Führung. Schon in der 19. Minute fiel das 2:0 nach einer Ecke. Nun kam unsere Elf besser ins Spiel und man merkte die Präsenz unseres „Wahl-Schweizers“ Martin Berger. Dieser kam in der 30 Minute ab der Mittellinie frei durch, spielte den Ball am heraus-eilenden Torhüter vorbei, er wurde aber im letzten Moment eingeholt und der Ball geklärt. Kurz vor der Halbzeitpause passte Martin Berger auf rechts zu Markus Wieser und dieser wurde im Strafraum per hartem Tackling vom Ball getrennt. Im zweiten Spielabschnitt waren wieder die Hausherren Tonangebend. Nach 48. Minuten erzielten Sie das 3:0 und legten in der 59. Minute das 4:0 nach. Durch einen kleinen Torwartfehler begünstigt, erzielten die Hausherren nach 74. Minuten das 5:0. Vom Anstoß weg spielte nun unsere DJK nach vorne, Alex Läng führte den Ball durchs Mittelfeld und spielte einen perfekten Schnittstellen-Pass zu Markus Wieser, der im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß versenkte Alex Läng zum 5:1 (75. Minute) im Linken Eck. In der 78. Minute führte eine Ecke der Julbacher zu einer strittigen Situation. Die Flanke wurde von Andreas Leitner Richtung Tor abgefälscht, aber Dominik Stömmer klärte den Ball vor der Linie und Martin Berger schlug diesen aus der Gefahrenzone. Nur der Unparteiische hatte hier ein „Wembly-Tor“ erkannt und schon stand es 6:1. In der 89. Minute führte ein strittiger Strafstoß für Julbach zum 7:1 Endstand.

SV Julbach-Kirchdorf – DJK Thanndorf 2:0

Aufstellung: Thalmeier A., Grad M., Hafeneder F., Gamsreiter F., Huber M., Sager L., Neumann T., Glück S., Hofbauer F., Vogl A., Thalmeier M. Ersatz: Baumgartner P., Läng M.

Unsere Erste Mannschaft wollte im letzten Spiel vor der Winterpause punkten. Doch man verschlief etwas die Anfangsminuten und Ju-Ki ging nach 6 Minuten mit 1:0 in Führung. Unsere Elf versuchte viel und es entwickelte sich ein echtes Kampfspiel in dem sich beide Mannschaften gut neutralisierten. Die Abwehrreihe der Hausherren spielte sehr abgeklärt und ließ kaum etwas zu. Unsere Elf stand ebenfalls kompakt, musste aber in der 44. Minute einen unglücklichen Gegentreffer zum 2:0 hinnehmen. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich das selbe Bild, unsere Mannschaft versuchte viel aber die Defensive der Hausherren hatte immer eine Antwort. Nach 65 Minuten kam eine Flanke von Tobias Neumann zum zweiten Posten und Alex Vogl zielte gestört vom Abwehrspieler knapp daneben. Im weiteren Spielverlauf blieb unsere Mannschaft viel schuldig, denn in der Offensive gelang praktisch gar nichts. Ein Lobendes Wort kann man aber der kompakten Defensivarbeit unserer Jungs aussprechen. Leider gelang uns kein Treffer und man musste sich mit 2:0 geschlagen geben.

post

DJK Thanndorf feiert wichtigen Sieg gegen TUS Reserve!

DJK Thanndorf I – TUS Pfarrkirchen II 3:1

Aufstellung: Thalmeier A., Baumgartner P., Hafeneder F., Gamsreiter F., Huber M., Sager L., Neumann T., Glück S., Hofbauer F., Vogl A., Thalmeier M. Ersatz: Läng M., Mayer N., Schmid A.

Unsere Erste Mannschaft gegen die Bezirkliga-Reserve aus Pfarrkirchen endlich den nächsten Heimsieg Feiern. In einer Ausgeglichenen Anfangsphase passierte wenig erwähnenswertes da sich beide Mannschaften gut neutralisierten. In der 30. Minute ging dann der Gast mit 0:1 in Führung. Doch unsere Farben schlugen schnell zurück und trafen in der 33. Minute durch Martin Thalmeier zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt kam unsere Elf besser ins Spiel und konnte durch Florian Gamsreiter mit 2:1 (48. Minute) in Führung gehen. Unsere Elf verteidigte dieses Ergebnis bis in die Schlussphase des Spiels. In der 90. Minute konnte Lukas Sager den 3:1 Endstand erzielen. Verdammt wichtiger Sieg für unsere DJK und großes Lob an unsere Mannschaft!

post

Beide Mannschaften der DJK mit Heimniederlagen gegen SV Huldsessen!

DJK Thanndorf II – SV Huldsessen II 1:4

Aufstellung: Schmid M., Leitner A., Stömmer Chr., Baumgartner P., Sänger P., Pichlmaier T., Wieser M., Mayer N., Schmid A. Ersatz: Morina E., Lehner R.

Unsere Zweite Mannschaft konnte aufgrund einiger Ausfälle gegen den SV Huldsessen wieder nur im 9 gegen 9 antreten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase musste man in der 13. Minute das 0:1 hinnehmen. Schon in der 15. Minute bekam man das 0:2 und musste hinterherlaufen. Nach 31 Minuten konnte unsere Elf durch Nick Mayer das 1:2 erzielen. Nun war man besser im Spiel und man versuchte im weiteren Spielverlauf den Ausgleich zu erzielen. In der 78. Minute bekam man dann aber das 1:3. Trotz langer Phasen wo man ebenbürtig erschien, kassierte man in der 89. Minute noch den 1:4 Endstand.

DJK Thanndorf I – SV Huldsessen I 1:2

Aufstellung: Thalmeier A., Gamsreiter F., Hafeneder F., Sager L., Grad M., Glück S., Neumann T., Hofbauer F., Geissl M., Huber M., Thalmeier M. Ersatz: Läng M., Leitner A., Baumgartner P.

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen den SV Huldsessen die Hinspielniederlage vergessen machen und den Positiven Trend fortsetzen. In einer Ausgeglichenen Anfangsphase passierte wenig erwähnenswertes. Nach 22 Minuten foulte Michael Geissl seinen Gegenspieler auf Außen. Den fälligen Freistoß flankte ein Gästeakteur in den Strafraum und ein Huldsessener köpfte den Ball zum 0:1 ins Netz. Unsere DJK war gewillt auszugleichen, doch bis zur Halbzeitpause sprang nichts zählbares mehr heraus. Im zweiten Spielabschnitt war wieder viel Leerlauf geboten. In der 70. Minute kam dann Huldsessen zum 0:2 Zwischenstand. Nach 77 Minuten bekam unsere Mannschaft einen Strafstoß zugesprochen, den Tobias Neumann zum 1:2 ins Netz jagte. In den letzten 10 Minuten versuchte unsere DJK noch zum Ausgleich zu kommen, leider gelang dieser aber nicht mehr. Letztendlich eine weitere Niederlage und ein weiterer Tiefschlag im Kampf um den Klassenerhalt.

post

Erste spielt 0:0, Zweite geht mit 0:7 als Verlierer vom Platz!

TSV Ulbering II – DJK Thanndorf II 7:0

Aufstellung:. Schmid M., Baumgartner P., Stömmer Chr., Lehner R., Stömmer D., Sänger P., Roth M., Läng A., Mayer N., Kirchberger M., Fürstberger M. Ersatz: Wimmer J.

Unsere Zweite Mannschaft wollte im ersten Rückrundenspiel gegen den TSV Ulbering so gut es geht abschneiden. Die Gastgeber waren aber klar überlegen und schnürten unsere Mannschaft in der eigenen Hälfte ein. Durch schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn und starkes Flügelspiel kamen die Ulberinger zu sehr vielen Torchancen. Von der 15 – 41 Minute erzielten die Hausherren 6 Treffer. In der 25. Minute konnte Matthias Schmidt einen Elfmeter halten. Im zweiten Spielabschnitt kam Ulbering in der 51. Minute zum 7:0. Von nun an fing sich unsere Mannschaft und konnte besser dagegenhalten. Man versuchte sogar selbst nach vorne zu Spielen und man kam besser ins Spiel. Nach 75 Minuten bekam Nik Mayer den Ball von Alex Läng serviert und er brachte den ersten Torschuss welchen der Schlussmann halten musste. Am Ende hielt unsere Elf gut dagegen und musste trotzdem mit 7:0 die Segel streichen.

TSV Ulbering – DJK Thanndorf 0:0

Aufstellung: Thalmeier A., Grad M., Hafeneder F., Gamsreiter F., Geissl M., Sager L., Neumann T., Hofbauer F., Glück S., Huber M., Thalmeier M. Ersatz: Läng M., Vogl A., Leitner A., ETW Schmidt M.

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen den Tabellennachbarn aus Ulbering den nächsten Auswärtssieg einfahren. Im ersten Spielabschnitt konnten die Ulberinger mehr Spielanteile verbuchen, ohne aber wirklich Torgefahr auszustrahlen. Einen Schuss aus der zweiten Reihe entschärfte Torhüter Andreas Thalmeier souverän. Mit der kampfbetonten Gangart der Hausherren hatte unsere Elf anfangs ihr Probleme. Im zweiten Spielabschnitt kam unsere DJK besser ins Spiel. Obwohl beide Mannschaften sehr Defensiv agierten konnte sich unsere Elf ein leichtes Übergewicht erarbeiten. Zwei Distanzschüsse von Michael Geissl kamen gefährlich Richtung Gehäuse, verfehlten es aber jeweils knapp. In der 81. Minute kam dann Ulbering zu einem Gefährlichen Anschluss, den aber Andreas Thalmeier halten konnte. In der 88. Minute fand ein weiter Ball von Andreas Thalmeier zu seinem Bruder Martin, der aus Spitzen Winkel abzog aber der TSV-Torhüter den Ball an den Pfosten lenkte. Am Ende ein irgendwie gerechtes unentschieden, welches nur der Heimelf nützt.

post

Erster gewinnt im Kellerduell mit 1:3 in Stubenberg, Zweite mit weiterer Niederlage!

DJK-ASV Stubenberg II – DJK Thanndorf II 4:0

Aufstellung:. Schmid M., Brandl H., Stömmer Chr., Lehner R., Sänger P., Meier L. Läng A., Pichlmaier T., Borchert Chr., Läng M., Fürstberger M. Ersatz: Glück S., Huber M.

Unsere Zweite Mannschaft wollte im letzten Vorrundenspiel endlich Punkten. Leider gingen die Gastgeber schon nach 5 Minuten mit 1:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf kam unsere Elf kaum geordnet aus der eigenen Hälfte. Immer wieder führten leichte Ballverluste sofort zu Konterchancen der Hausherren. Bis zur 34. Minute konnte man Defensiv dagegenhalten, dann bekam man das 2:0 serviert. In der 39. und 41. Minute musste man die Treffer zum 3:0 und 4:0 hinnehmen. Im zweiten Spielabschnitt wollte man dem Gegner nochmal alles abverlangen und kein Gegentor mehr bekommen. Verstärkt durch zwei Akteure der Ersten Mannschaft, schaffte man es im zweiten Spielabschnitt ohne Gegentor durchzukommen. Die einzige wirklich gefährliche Aktion unserer Mannschaft hatte man ebenfalls im zweiten Spielabschnitt. In der 81. Minute kam man über mehrere Stationen nach vorne, Lukas Meier setzte sich 20 Meter vor dem Tor durch und zielte knapp über das Gehäuse. Am Ende stand die 12 Niederlage in dieser Saison und man bleibt weiterhin bei Null Punkten.

DJK-ASV Stubenberg – DJK Thanndorf 1:3

Aufstellung: Thalmeier A., Grad M., Leitner A., Hafeneder F., Geissl M., Sager L., Neumann T., Hofbauer F., Glück S., Huber M., Thalmeier M. Ersatz: Läng M., Gamsreiter F., ETW Schmidt M.

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen den Tabellenletzten aus Stubenberg den ersten Auswärtssieg einfahren um den Anschluss zum Relegationsplatz nicht zu verlieren. Doch schon in der 1. Minute musste man das 1:0 nach einem Eckstoß hinnehmen. Im weiteren Spielverlauf versuchte unsere Elf zu Torchancen zu kommen, hatte aber Probleme mit den dicht verteidigten Hausherren. In der 30. Minute hatte man die erste Torchance durch Tobias Neumann, der knapp neben das Tor zielte. In der 34. Minute setzte Tobias Neumann per Pass Martin Thalmeier in Szene und dieser erzielte den 1:1 Ausgleich. Bis zur Halbzeitpause kämpften beide Teams weiter um jeden Ball ohne jedoch Gefahr für die Abwehrreihen auszuüben. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich anfangs das selbe Bild, beide Teams wollten zum Erfolg kommen. In der 59. Minute setzte Lukas Sager dann Martin Thalmeier in Szene und dieser traf zum 1:2 für unser DJK. In der 79. Minute konnte Mario Läng seinem Gegenspieler den Ball weg-spitzeln, welchen Martin Thalmeier erreichte. Diese Chance konnte letzterer dann auch zum 1:3 Endstand nutzen. Unsere Elf kämpfte 90 Minuten aufopferungsvoll und konnte einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfahren.

post

DJK holt ein Unentschieden gegen SG Tann/Reut, Zweite mit herber Niederlage!

DJK Thanndorf II – SG Tann/Reut II 0:9

Aufstellung:. Schmid M., Stömmer D., Stömmer Chr., Morina E., Baumgartner P., Läng A., Pichlmaier T., Wieser M., Borchert Chr., Läng M., Fürstberger M. Ersatz: Sänger P., Wimmer J., Meier L.

Unsere Zweite Mannschaft konnte gegen die SG Tann/Reut wieder im normalen Modus antreten. Leider musste man wieder früh einen Rückstand hinterherlaufen. Denn nach 14 Minuten konnte ein Konter zum 0:1 versenkt werden. In der 15. Minute hatte man dann die Chance zum Ausgleich, Max Fürstberger spielte im Strafraum zum Alex Läng, doch sein Abschluss wurde zur Ecke abgefälscht. Schon in der 20. Minute kamen die Gäste zum 0:2 als unsere Defensive dreimal den Ball nicht entscheidend klären konnte. In der 28. Minute versenkte ein Angreifer der Gäste den Ball per Fallrückzieher zum 0:3 im Netz. Nach 40. Minuten konnten die Gäste dann sogar das 0:4 erzielen. Im zweiten Spielabschnitt wollte unsere Elf vieles besser machen. Doch schon in der 47. Minute bekam unsere Elf das 0:5 präsentiert. Per Freistoß aus 20 Metern sorgte Pascal Baumgartner für den nächsten Torschuss für unsere Farben. Von der 60 Minute bis zum Schlusspfiff, konnten die Gäste das Ergebnis bis zum 0:9 erhöhen. Unsere Farben versuchten viel, aber es gelang wiederholt wenig.

DJK Thanndorf I – SG Tann/Reut I 0:0

Aufstellung: Thalmeier A., Leitner A., Hafeneder F., Sager L., Grad M., Glück S., Neumann T., Hofbauer F., Geissl M., Huber M., Thalmeier M. Ersatz: Gamsreiter F., Vogl A.

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen die SG Tann/Reut punkten und begann sehr kämpferisch. Da beide Mannschaften ihr Augenmerk auf die Defensive legten passierte wenig erwähnenswertes. Die größte Gelegenheit hatte unsere DJK als in der 36. Minute zunächst Martin Thalmeier am Gästeschlussmann scheiterte. Im Anschluss kam Tobias Neumann zum Torschuss und auch hier reagierte der Schlussmann glänzend. Im zweiten Spielabschnitt neutralisierten sich beide Mannschaften lange Zeit gegenseitig. In der 66. Minute bekam ein Gästespieler die Gelb-Rote Karte. In der 72 Minute legte Michael Huber im Strafraum zu Sebastian Glück und dieser scheiterte aus 11 Metern am Schlussmann. Nach 78 Minuten zielte ein Gästespieler an den Querbalken unserer DJK Mannschaft. Nach 88 Minuten bekam Lukas Sager ebenfalls die Ampelkarte, weshalb wenig später die Partie mit 10 gegen 10 beendet wurde. Am Ende ein gerechtes Unentschieden, das unserer Mannschaft nicht Recht weiter hilft.

post

Erste mit 3:0 Niederlage gegen Geratskirchen, Zweite tritt nicht an.

DJK-SV Geratskirchen II – DJK Thanndorf II X:0

Unsere Zweite Mannschaft konnte gegen den Tabellenführer aus Geratskirchen keine Mannschaft stellen.

DJK-SV Geratskirchen – DJK Thanndorf 3:0

Aufstellung: Thalmeier A., Grad M., Gamsreiter F., Hafeneder F., Geissl M., Sager L., Neumann T., Hofbauer F., Vogl A., Huber M., Thalmeier M. Ersatz: Läng A., Pichlmeier T., ETW Schmidt M.

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen Tabellenführer aus Geratskirchen Defensiv dagegenhalten und das Spiel somit lange offen halten. Man merkte von Beginn an das die Gastgeber an der Tabellenspitze stehen. Bei Ballgewinn schalteten die Hausherren schnell um und kamen so zu gefährlichen Angriffen. In der 10 Minute die erste Schrecksekunde, den nach einem schnellen Angriff, traf ein Hausherrenspieler den Querbalken. Unsere Mannschaft hielt tatsächlich gut dagegen, aber der Tabellenführer setzte mit aggressivem Pressing unsere Abwehr gehörig unter Druck. Dadurch hatte man Probleme nach vorne zu kommen und musste immer wieder die Bälle wegschlagen. In der 20 Minute kam es dann zu einer Ecke, die Andreas Thalmeier aus dem Strafraum boxte. Doch aus 25 Metern traf ein Abwehrspieler per Direktabnahme zum 1:0. Nach 29 Minuten konnten die Hausherren dann das 2:0 erzielen. Im weiteren Spielverlauf kam aber nun unsere Elf zu Konterchancen. Nach 35 Minuten spielte Martin Thalmeier einen Schnittstellen-Pass, den Tobias Pichlmeier eine Torchance ermöglichte. Dieser scheiterte aber am Schlussmann der Hausherren. In der 38 Minute konnte unsere Elf eine weitere gute Torchance erarbeiten, aber der Schuss von Lukas Sager klatschte an den Querbalken. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich das gleiche Bild. Die Gerataler leicht überlegen und unsere Elf mit viel Abwehrarbeit. In der 69 Spielminute foulte Florian Gamsreiter einen Hausherren – Angreifer im Strafraum, welchen diese zum 3:0 nutzten. In der 75 Minute bekam unsere Elf per Konter eine weitere Torchance, welche Michael Geissl leider vergab. In der 90 Minute köpfte dann Martin Thalmeier nach einem Eckstoß an den Rechten Pfosten. Am Ende war es ein verdienter Heimsieg für den Tabellenführer, die im ganzen Spiel überlegen agierten.

post

Weitere Niederlagen unserer DJK Mannschaften gegen den TSV Massing!

DJK Thanndorf II – TSV Massing II 1:5

Aufstellung:. Schmid M., Stömmer D., Leitner A., Stömmer Chr., Meier A., Läng A., Roth M., Pichlmaier T., Wieser M. Ersatz: Sänger P., Lehner R., Meier L., Fürstberger M.

Unsere Zweite Mannschaft musste wegen der angespannten Personalsituation gegen den TSV Massing im 9gg9 antreten. Wie schon so oft in den letzten Wochen war man durchaus in der Lage dem Gegner Paroli zu bieten. Nach 8 Minuten bekam man aber den nächsten Nackenschlag. Bei einem Konter der Gäste-Elf sank Dominik Stömmer verletzt zu Boden, die Massinger trafen in Folge dessen zum 1:0 und unsere Elf musste Wechseln. Im weiteren Spielverlauf kam man aber durch die schnellen Michael Roth, Pichlmeier Tobias und Markus Wieser immer wieder Gefährlich nach vorne. Nur das letzte Quäntchen Durchschlagskraft fehlte zu einem eigenen Treffer. In der 41 Minute konnte Matthias Schmid in letzter Sekunde retten, als er per Kopfabwehr einen Schuss aus 5 Metern parierte. In der zweiten Halbzeit musste unsere DJK innerhalb von zwei Minuten, äußerst unglücklich, die Treffer zum 2:0 (51. Minute) und 3:0 (53. Minute) hinnehmen. Im Anschluss hatte Michael Roth nochmal die Chance zum Anschlusstreffer, die aber vergeben wurde. Unsere Elf musste nach 60 Minuten ein weiteres mal verletzungsbedingt (Alois Meier) wechseln, was die Defensivstabilität nicht wirklich verbesserte. In der 70 Minute foulte Andreas Leitner einen Angreifer der Gäste im Strafraum, diesen Elfmeter nutzten die Gäste zum 4:0. Nach 78 Minuten konnten die Massinger auf 5:0 erhöhen. In der 87. Minute wurde Markus Wieser dann im Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Hier konnte Tobias Pichlmeier den 1:5 Endstand erzielen.

DJK Thanndorf I – TSV Massing I 1:4

Aufstellung: Stöckl M., Gamsreiter F., Hafeneder F., Sager L., Grad M., Müller Chr., Neumann T., Hofbauer F., Vogl A., Geissl M., Thalmeier M. Ersatz: Leitner A., Glück S., Huber M.

Unsere Erste Mannschaft wollte gegen den TSV Massing endlich wieder Punkten. Doch schon in der 1. Minute musste unsere Elf das 0:1 hinnehmen. Im weiteren Spielverlauf passierte wenig, da sich beide Teams neutralisierten. Nach 11 Minuten konnte Massing einen Standard zum 0:2 nutzen. Nun versuchte unsere Elf zum Anschlusstreffer zu kommen, während der TSV Massing gut verteidigte. Etwa in der 40 Minute hatte unsere DJK eine gute Torchance zum Anschlusstreffer, ließ diese aber liegen. Im zweiten Spielabschnitt Begann unsere Elf überlegen und konnte den Gegner weit vom eigenen Gehäuse fernhalten. Nach 52 Minute setzte Florian Hofbauer zu einem „Solo“ an, ließ drei Gegenspieler einfach stehen und zielte im Strafraum knapp über den Querbalken. Nach 57 Minuten war es Martin Thalmeier, der einen schnell ausgeführten Freistoß aus kurzer Distanz zum 1:2 über die Linie drückte. Nach 61 Minuten spielte unsere Elf schnell über Links, Michael Geissl kam aus 8 Metern seitlich zum Abschluss aber zielte ebenfalls zu hoch. Nach dieser Drangphase konnte der Gast zum ersten Mal im zweiten Abschnitt nach vorne gelangen und bekam prompt einen umstrittenen Strafstoß zugesprochen. Der Refree Stand weit vom Ort des Foulspiels entfernt und auch der gefoulte Massinger Spieler, legte sich den Ball einen Meter vor dem Strafraum zum Freistoß bereit. Welch ein „Trauerspiel“ hier uneinsichtig zu sein! Ergebnis 1:3 per Strafstoß für die Gäste. Auch in der 80 Minute kam es zu einer seltsamen Situation. Unser Tobias Neumann konnte sich im Mittelfeld durchsetzen und wurde 20 Meter vor dem Tor am Trikot gezogen. Der Ball ging somit verloren, der Schiedsrichter nahm die Pfeife in den Mund, Pfiff aber nicht! Der direkte Gegenstoß landete dann zum 1:4 Endstand im Netz und unsere Farben waren geschlagen. Aufgrund der Drangphase kurz vor und gleich nach Halbzeit, in der man die Torchancen nicht nutzte und dazu die beiden krassen Fehlentscheidungen vom Unparteiischen, ein extrem bitterer Nachmittag für unsere DJK!

post

11.09.2021 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der DJK Thanndorf

Am Samstag, 11.09.2021 lud die Vorstandschaft der DJK Thanndorf ihre Mitglieder ins Vereinslokal Gasthaus Schwarz zur Jahreshauptversammlung ein. Aufgrund der unsicheren Situation im Bezug auf die Corona – Lage wurde die Jahreshauptversammlung von April 2021 auf September 2021 verschoben.

Um 19:50 Uhr begrüßte 1. Vorstand Norbert Haider neben den anwesenden 36 Mitgliedern vor allem den Bürgermeister der Gemeinde Roßbach Ludwig Eder, den Ehrenvorstand Robert Läng und den Vorstand des KSK Otto Göttl. Pfarrer Tobias Reiter ließ sich aufgrund von Terminüberschneidung entschuldigen.

Als nächstes erhoben sich die Mitglieder zur Gedenkminute und dachten der verstorbenen Mitglieder.

Der folgende Tagesordnungspunkt hieß Tätigkeitsberichte.
Den Tätigkeitsbericht des Schriftführers Alexander Läng gab es, wie schon die letzten Jahre auch, in schriftlicher Form. Jedes anwesende Mitglied erhielt ein Exemplar der Jahreschronik, das sich jeder auch noch zu Hause durchlesen konnte.

Den Kassenbericht legte Kassenwartin Andrea Weixlgartner vor. Begonnen hat sie mit dem Bericht des Jahres 2020 in dem es Aufgrund vom Sanierungsarbeiten des Sportplatzes hohe Ausgaben gab. Durch den ausbleibenden Spielbetrieb aufgrund von Corona und die dadurch ausgefallenen Festlichkeiten, auf die man als Sportverein Finanziell angewiesen ist, wurde ein deutliches Minus in der Kasse verzeichnet. Eine tadellose Kassenführung wurde durch die Kassenprüferinnen Berta Wieser und Andrea Bachmaier bestätigt. Norbert Haider gab bekannt das die bisherigen Kassenprüferinnen in Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen. Für diesen Posten werden neue Prüfer gesucht.

Von nun an übernahm der Bürgermeister Ludwig Eder als Wahlvorstand mit seinen Wahlhelfern Ludwig Knab und Stephan Kagerer, die die Entlastung der bisherigen Vorstandschaft durchführten. Diese wurde nun als erstes einstimmig von den Mitgliedern bestätigt.

Bei den Neuwahlen wurden der 1. & 2. Vorstand Norbert Haider und Manfred Huber in ihren Ämtern bestätigt. Für den Posten der 1.Kassenwartin stellte sich Sonja Hansich zur Verfügung und nahm die Wahl an. Es wurde nun die 2.Kassenwartin gesucht, für die sich Andrea Weixlgartner zur Wahl stellte und für 2 weitere Jahre gewählt wurde. Erster Schriftführer ist weiterhin Alexander Läng. Als 2.Schriftführer stellte sich Markus Wieser zur Verfügung und nahm die Wahl an. Der neue 1.Abteilungsleiter Fußball ist Andreas Leitner. Als Stellvertreterposition für diesen Posten wurde Andreas Thalmeier nominiert und per Wahl besetzt. Auch ein neuer 1.Jugendleiter wurde gesucht und wurde in Person von Michael Huber auch gefunden. Der 2. Jugendleiter ist nun Florian Gamsreiter. Bei den Beisitzern gab es Aufgrund der anderen Besetzungen auch einige Änderungen. Außerdem sieht die neue Satzung nun bis zu 8 Beisitzer vor. Die gewählten Beisitzer sind die bisherigen Max grad und Christoph Ostner. Neugewählt in die Vorstandschaft wurden Thomas Bachmaier, Stephan Gamsreiter, Dominik Stömmer und Andreas Schmid.

Der wiedergewählte Vorstand Norbert Haider bedankte sich beim Bürgermeister für die Leitung der Wahl und bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit im Verein.

Beim Punkt Sonstiges, Wünsche und Anträge wurde über die unbefriedigende Parkplatzsituation am Sportheim diskutiert. Der Bürgermeister versicherte das nun mehrere Angebote vorliegen um die Angedachte Fläche Aufzuschottern. Es soll Ende des Jahres oder spätestens im Frühjahr 2022 abgeschlossen sein. Der Gemeinderat Ludwig Knab meldete sich zu Wort und lobte die gute Zusammenarbeit der Mitglieder rund um den Sportverein. Ein besonderes Lob sprach er der Mannschaft aus, welche z.B. den Hauptplatz bei Heimspielen selbst aufstreuen und sich bei den Abschlusstrainings zum Wochenende die Verpflegung per „Heislwirt“ selbst organisieren.

Nachdem Norbert Haider die anstehenden Termine bekannt gab erklärte er die Jahreshauptversammlung um 21:20 Uhr für beendet.